Marion Cotillard erhält den "Pudding"

Actress Cotillard attends premier of Rust and Bone
Foto: Reuters/NEIL HALL Einen Oscar hat sie schon, nun folgt der Pudding.

Und der "Hasty Pudding" geht an Marion Cotillard. Die amüsante Preisverleihung findet am 31. Jänner statt.

Die französische Oscar-Preisträgerin Marion Cotillard ("La vie en rose") wird ihre Trophäensammlung mit einem "Hasty Pudding"-Preis vergrößern. Die Mitglieder der "Hasty Pudding Theatricals", einer bekannten Theatergruppe der Harvard-Universität, haben die 37-jährige Schauspielerin zur "Frau des Jahres" gewählt.

Zur Preisvergabe wird Cotillard am 31. Jänner nach alter Tradition einen goldfarbenen Pudding-Topf entgegennehmen und eine Parade durch die Straßen von Cambridge bei Boston anführen, teilten die Veranstalter am Mittwoch mit.

Wer "Man of the Year" wird, geben die Studenten erst nächste Woche bekannt. Der Preisträger soll dann am 8. Februar gefeiert werden. Im vorigen Jahr wurden die Schauspieler Claire Danes und Jason Segel in Harvard hofiert.

Die Auszeichnung wird seit den 1950er Jahren von der Theatergruppe der Universität für "bleibende und beeindruckende Beiträge in der Welt des Entertainments" verliehen - mit einem deutlichen Augenzwinkern.

Die Gewinner des letzten Jahres

Marion Cotillard fühlte sich sichtlich geehrt: Mit einer großen Parade wurde ihr 2013 der "Pudding"-Preis von Harvards Theatergruppe versüßt. Im Jahr zuvor war Claire Danes mit einer Puddingschüssel ausgezeichnet worden. Die 32-Jährige genoss die Parade über den Universitätscampus. Eingerahmt war sie von zwei Studenten, die sich als Frauen verkleidet hatten und mit ihren Perücken und gelben und roten Kleidern viel farbenfroher aussahen als der Star im hellen Trenchcoat. Aber Danes strahlte an dem eisigen Wintertag in Neuengland die Menschen an und bedankte sich artig für die Ehre. Im Jahr zuvor war ihre Kollegin Julianne Moore von den Studenten gefeiert worden. Als "Mann des Jahres" soll in der nächsten Woche Jason Segel ("How I Met Your Mother") ausgezeichnet werden. Damit tritt Segel in die Fußstapfen ... ... der "Fernseh-Ikone" Jay Leno, der den Preis im letzten Jahr gewann. Die 1795 gegründeten Hasty Pudding Theatricals sind eine der ältesten  Theatergruppen der USA. Zu ihnen gehörten als junge Studenten der  spätere Oscar-Gewinner Jack Lemmon und die nachmaligen US-Präsidenten  Theodore und Franklin Roosevelt. Benannt ist die Truppe nach einem  beliebten Getreidebrei - folglich ist die von ihr vergebene Trophäe auch  eine Puddingschüssel.

(APA / moe) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?