© KURIER /gnedt martin

Kunstbiennale Venedig
05/06/2013

Maria Lassnig erhält Goldenen Löwen

Die österreichische Künstlerin Maria Lassnig wird in Venedig mit einem Goldenen Löwen ausgezeichnet.

Die österreichische Künstlerin Maria Lassnig wird im Juni den Goldenen Löwen der Kunstbiennale Venedig für ihre Karriere erhalten. Der Beschluss wurde am Montag vom Aufsichtsrat der Biennale unter der Leitung von Präsident Paolo Baratta gefasst. Gemeinsam mit Lassnig wird auch die Italienerin Marisa Merz für ihr Lebenswerk geehrt. Ihre Goldenen Löwen werden die beiden Künstlerinnen am 1. Juni bei einer Zeremonie anlässlich der Biennale-Eröffnung erhalten.

"Mit ihren 93 Jahren ist Lassnig ein einmaliges Beispiel für Unabhängigkeit und Durchsetzungskraft", heißt es in der Begründung. Mit ihren "Body Awareness Paintings" habe Lassnig den Körper zu einem Mittel der Selbstkenntnis gemacht, so Baratta. Bei der vergangenen Ausgabe der Biennale Venedig hatte mit Franz West ebenfalls ein österreichischer Künstler den Preis für das Lebenswerk erhalten.

Bilder der gerade zu Ende gegangenen Ausstellung in Graz

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.