Dev Patel sucht seine Familie: "Lion - Der lange Weg nach Hause"

© /Constantin

"Lion - Der lange Weg nach Hause": Von Kalkutta nach Hobart und wieder retour
02/23/2017

"Lion - Der lange Weg nach Hause": Von Kalkutta nach Hobart und wieder retour

Rührendes Melodram um einen Jungen, der als Erwachsener seine verlorene indische Familie sucht.

von Susanne Lintl

Der fünfjährige Saroo begleitet seinen Bruder bei seinem nächtlichen Job und schläft, als der Bruder beschäftigt ist, in einem abgestellten Waggon in seinem indischen Dorf ein. Tags darauf wacht er in Kalkutta wieder auf. Der Kleine kann weder den Namen seines Dorfs noch den seiner Mutter richtig aussprechen, also bleibt auch die Suche nach ihnen erfolglos.

Der Bub kommt in ein Waisenhaus, wo es den Kindern alles andere als gut geht und wird schließlich von einem australischen Ehepaar adoptiert. Als Erwachsener besinnt er sich seiner Wurzeln und will sein Dorf wiederfinden. Seine Heimat, seine alte Familie.

Die (wahre) Odyssee des Saroo Brierley, die vor zwei Jahren zum weltweiten Buchbestseller wurde, ist rührend, kitschig, stellenweise zäh und doch gut. 6-fach oscarnominiert.

INFO: AUS/GB/USA 2016. 120 Min. Von Garth Davis. Mit Dev Patel, Nicole Kidman.

KURIER-Wertung:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.