epa03715740 Former US President Bill Clinton (R) and German opera singer Rene Pape (L), during the final applause at the Celebration Concert prior to the Life Ball in Vienna, Austria, 24 May 2013. The Life Ball in Vienna is a charity event supporting people with HIV or AIDS. The Life Ball 2013 event will take place on 25 May in Vienna. EPA/GEORG HOCHMUTH

© APA/GEORG HOCHMUTH

Kultur
05/24/2013

Life Ball: Stars und dankbarer Clinton bei Konzert im Burgtheater

Stars wie Anna Netrebko, Erwin Schrott, Christiane Hörbiger und Nicholas Ofczarek sammelten für den guten Zweck. Der Reinerlös der Veranstaltung geht an die "Clinton Health Access Initiative".

Das Wiener Burgtheater ist am Freitagabend der Charity-Hot-Spot für den guten Zweck gewesen: Am Vorabend des Life Balls fand dort das exklusive Red Ribbon Celebration Concert statt, bei dem sich zahlreiche Künstler wie die Opernstars Anna Netrebko, ihr Partner Erwin Schrott und Ildebrando D'Arcangelo oder die Schauspieler Christiane Hörbiger, Sunnyi Melles, Nicholas Ofczarek, Mavie Hörbiger und "Bezaubernde Jeannie"-Darstellerin Barbara Eden in den Dienst der guten Sache stellten. Das Programm der etwa zweieinhalb-stündigen Veranstaltung orientierte sich am Life-Ball-Motto "1001 Nacht".

Clinton bedankte sich bei Publikum

Der Reinerlös des Konzerts - die Karten kosteten zwischen 30 und 250 Euro - geht an die Clinton Health Access Initiative (CHAI). Dabei handelt es sich um eine Organisation im Kampf gegen Aids und HIV. Wie viel Geld das Konzert dem guten Zweck brachte, wurde heute jedoch nicht bekannt gegeben.

Ex-US-Präsident Bill Clinton besuchte die Veranstaltung als Repräsentant seiner Organisation. Viel von ihm zu sehen bekam das Publikum allerdings nicht, da er von zahlreichen Sicherheitsleuten streng abgeschirmt in einer Loge saß. Gegen Ende des Konzerts kam er allerdings auf die Bühne. In seiner Rede bedankte er sich beim Publikum wie auch bei den Mitwirkenden für die Unterstützung, sodass diese "großartige Nacht" möglich wurde. Gleichzeitig mahnte er, auch in Zukunft im Kampf gegen Aids nicht locker zu lassen.

Starbesetzte Charity-Veranstaltung

Das Red Ribbon Celebration Concert fand heuer zum zweiten Mal statt. Es wurde im Vorjahr anlässlich des 20-Jahr-Jubiläums des Life Balls erstmals abgehalten. Ob die Veranstaltung künftig ein Fixpunkt sein wird, darauf wollte sich Ball-Organisator Gery Kezler im APA-Gespräch nicht festlegen: "Da hängen wieder viele Faktoren zusammen." Es solle aber für jeden was dabei sein: "Es gibt hier Leute, denen der Life Ball durchaus zu schräg ist, denen das Bankett in der Hofburg zu teuer ist. Und deswegen gibt es das Burgtheater." Er führte weiter aus: "Wir wollen alle glücklich machen, wir wollen alle sensibilisieren für unser Anliegen, den Kampf gegen Aids, und wollen natürlich viel Geld einnehmen und mit drei Veranstaltungen ist es leichter als mit einer."

Dieses Mal wurde dem Publikum eine Starbesetzung geboten. So intonierteAnna Netrebko etwa "Die Rose und die Nachtigall" von Nikolai Rimsky-Korsakow, von Schrott gab es den "Rojotango" zu hören. D'Arcangelo stimmte "Deh vieni alla finestra" aus Wolfgang Amadeus Mozarts "Don Giovanni" an. Klassisches gab es außerdem von den Opernsängern Rene Pape, Piotr Beczala und Elisabeth Kulman. Begleitet wurden die Künstler vom ORF Radio-Symphonieorchester Wien.

Gesang und Lesung

Zwischen den musikalischen Einlagen gab es immer wieder kurze Lesungen. So zum Beispiel von Christiane Hörbiger, Mavie Hörbiger und Nicholas Ofczarek aus dem Märchenzyklus "Tausendundeine Nacht". Melles wählte einen berührenden Text des schwedischen Autors Henning Mankell "I die, but the memory lives on". Eden, die kurzfristig für die erkrankte Schauspielerin Eva Longoria eingesprungen war, bezauberte mit drei Gedichten des persischen Dichters Rumi.

Die Schauspielerin gestand im Anschluss an das Konzert, dass sie während ihres Auftritts durchaus aufgeregt war: "Ich bin immer nervös. Aber ich habe es genossen." Auch Netrebko machte der Auftritt Spaß: "Es war für uns alle ein tolles Konzert. Wir sind stolz und sehr glücklich, Teil dieses wundervollen Konzerts gewesen zu sein." Sie und ihr Lebensgefährte Schrott werden am Samstagabend auch zum Life Ball kommen.