© KURIER/Jeff Mangione

Abschied
12/27/2014

Leichnam von Udo Jürgens in der Schweiz eingeäschert

Anfang 2015 sollen nähere Informationen über öffentliche Verabschiedung folgen.

Der Leichnam von Udo Jürgens ist bereits am Dienstag in der Schweiz eingeäschert worden. Wie sein Sprecher Thomas Weber der Deutschen Presse-Agentur am Samstag mitteilte, nahmen Familienmitglieder und enge Freunde Abschied. Ebenfalls im kleinsten Kreis werde die Urne beigesetzt, bestätigte er entsprechende Presseberichte.

"Es wird sicher auch eine Verabschiedung im öffentlichen Raum stattfinden", sagte Weber. Solch eine Veranstaltung könne tausende Fans anziehen und müsse daher erst genau geplant werden. "Die Familie trauert und wird Anfang des nächsten Jahres eine Vorstellung haben, wie alles ablaufen soll." In der Frage, ob es ein Ehrengrab für Jürgens geben solle, sei noch keine Entscheidung gefallen.

Kondolenzbuch in Klagenfurt

Eine Möglichkeit zur Verabschiedung des Publikumslieblings bietet sich am kommenden Dienstag im Klagenfurter Stadttheater. Laut einer Aussendung der Stadt wird im Foyer des Theaters auf Wunsch des Bruders des Künstlers, Manfred Bockelmann, ein mit einem schwarzen Tuch verhüllter Flügel aufgestellt. Es wird auch die Möglichkeit geben, sich in ein Kondolenzbuch einzutragen.

INFO: Wer Konzertkarten für die aktuelle Tournee von Udo Jürgens hat, kann diese ab dem 7. Jänner zurückgeben. Die Fans bekommen an allen Vorverkaufsstellen ihr Geld zurück. Jürgens absolvierte zwischen Ende Oktober und Anfang Dezember den ersten Teil seiner "Mitten im Leben"-Tournee mit 26 Konzerten und 170.000 Zuschauern.

Danke, Udo

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.