Geplanter Windpark gefährdet Flugzone am Truppenübungsplatz

© /Bundesheer/Zinner

ORF
03/04/2017

Laut "profil": ORF-Strategiepapier zu Eurofightern

Berichterstattung des ORF sollte gezielt beeinflusst werden - ORF: Keine Hinweise, dass Berichterstattung "gesteuert" war

Das Nachrichtenmagazin „profil“ berichtet vorab über ein geheimes ORF-Strategiepapier von einem leitenden ORF-Mitarbeiter mit militärischem Background. Demnach sollte die Berichterstattung des ORF ab 2003 gezielt beeinflusst werden, um im Vorfeld der Unterzeichnung des Kaufvertrags zur Lieferung von zunächst 18 Jets eine „Veränderung im Meinungsklima“ zugunsten der umstrittenen Eurofighter zu erwirken. Konkret genannt werden in dem Konzept, das laut „profil“ 2013 bei Hausdurchsuchungen bei EADS gefunden wurde, „Produktionskostenzuschüsse“ für die damalige Vorabendsendung „Willkommen Österreich“.

ORF-Pressesprecher Martin Biedermann erklärte gegenüber „profil“, dass es derzeit weder Hinweise auf damalige „Produktionskostenzuschüsse/Sponsorings für die Sendung ,Willkommen Österreich' durch EADS oder das Bundesheer“ gebe noch darauf, dass „die Berichterstattung zugunsten des Themas Luftraumverteidigung/EADS/Eurofighter gesteuert war“.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.