Kultur
17.10.2017

Kürzestfilmfestspiele: Quickies für die Leinwand

Noch bis 20. Oktober können Beiträge für die Kürzestfilmfestspiele eingereicht werden.

12 Sekunden. Hin und wieder vergehen sie im Schneckentempo. Aber meistens vergehen sie wie im Fluge. Soll heißen: 12 Sekunden sind viel zu kurz, um eine Geschichte zu erzählen. Kaum hat man begonnen, muss man auch schon wieder aufhören. Dass es aber dennoch geht, beweisen die Kürzestfilmfestspiel-Beiträge der vergangenen Jahre.

Die Herausforderung: Informationen auf kürzeste Zeit zu komprimieren. Die Verdichtung von Information, die Reduktion auf die Essenz sind die entscheidenden Kriterien für diese Quickies für die Leinwand, die man noch bis 20. Oktober einreichen kann (siehe unten).

Live-Abstimmung

Ab 25.10. werden die diesjährigen Wettbewerbsbeiträge auf zu sehen und für eine Abstimmung offen sein. Der Publikumsgewinner wird dann am 2. November bei einer Live-Abstimmung im Wiener Burgkino ermittelt. Im altehrwürdigen Kino werden dann auch im Rahmen einer Show die besten Filme präsentiert und prämiert, die von der dreiköpfigen Jury ( Stefanie Sargnagel, Mirjam Ungar und Sabina Zeithammer) ausgewählt werden.

Auf was man achten sollte

Länge: 12 Sekunden

Format: Bitte keine Videos im wmv-Format. Ideal ist ein Quicktime Video oder mp4 [Querformat, FullHD=1920×1080 Auflösung] Einsendeschluss: Einsendungen bis 20. Oktober an: filmfestspiele@landjaeger.at

Kategorien: Es gibt 4 Kategorien beim Wettbewerb, zu denen dein Film passen sollte: Heimat, Wirtschaft, Sport, Privat. Bitte gib an, in welcher Kategorie du deinen Film zeigen möchtest! (Das hat übrigens keinen Einfluss auf die Jurybewertung)

Und sonst: Bitte schick deinen Filme ohne Vor- und Nachspann ein. Das machen nämlich wir. Bitte schick deinen Film mit folgender Beschriftung ein: Filmname_vorname_nachname Die Rechte für die verwendete Musik und die Bildrechte müssen bei dir liegen oder du musst die Nutzungsrechte und in weiterer Folge die Veröffentlichungsrechte dafür haben. Durch die Teilnahme bestätigst du, dass du die Zustimmung aller Mitwirkenden zur Veröffentlichung deines Films hast. Durch die Teilnahme werden dem Landjäger Magazin die (nicht-exklusiven) Nutzungsrechte an dem Video übertragen. Und bitte nicht bös sein: wir zeigen nur eine Auswahl aller 12 Sekunden Filme! Wenn es Dein Kürzestfilm zur Abstimmung auf die Homepage schafft, wird er auch im Burg Kino gezeigt.