© Deleted - 973071

Nordkorea-Satire
01/08/2015

Jetzt also doch: "The Interview" läuft auch in Österreich an

US-Filmstudio gab grünes Licht für Start am 6. Februar.

Die Verwirrung rund um die umstrittene Nordkorea-Satire "The Interview" setzt sich fort: Gab es gestern noch ein dezidiertes Nein zu einem Kinostart in Österreich, rudert Sony Pictures zurück. Wie das Wien-Büro des Filmstudios am Donnerstag gegenüber der APA bestätigte, gab es nun von der US-Zentrale doch grünes Licht für den ursprünglich geplanten Starttermin am 6. Februar.

Noch am Mittwoch hatte das Filmstudio verlautet, "The Interview" zwar im benachbarten Deutschland ins Kino zu bringen, hierzulande aber nur auf DVD zu veröffentlichen. Am 6. Februar soll die Komödie, die in den USA nach einer Hacker-Attacke und Terrordrohungen nur vereinzelt in Kinos zu sehen war und vor allem im Internet hohe Einspielergebnisse einfuhr, jetzt in Österreich nichtsdestotrotz "in üblicher Größenordnung" starten.

Nach einer Hacker-Attacke und Terrordrohungen ist die Komödie mit James Franco und Seth Rogen über ein Mordkomplott gegen Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un in den USA erst zurückgehalten worden, zu Weihnachten dann aber doch in wenigen hundert nordamerikanischen Kinos gestartet sowie auf Online-Plattformen veröffentlicht worden. Insgesamt bereits 36 Millionen Dollar (30,2 Mio. Euro) spielte das Filmstudio nach eigenen Angaben bisher dadurch ein, davon 31 Millionen Dollar allein im Internet. 4,3 Millionen Mal wurde der Film laut Filmstudio zwischen 24. Dezember und 4. Jänner bereits online geliehen oder gekauft.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.