Israeli author Yoram Kaniuk poses for a photo at a cafe in Tel Aviv October 6, 2011. Yoram Kaniuk, a rambunctious 81-year-old author, was hailed by Israeli secularists this week for winning a court victory that compelled the state to stop listing Judaism as his "religion" while keeping "Jewish" as his "ethnicity". He is the first Israeli Jew to have done so. REUTERS/Ronen Zvulun (ISRAEL - Tags: POLITICS SOCIETY)

© Reuters/RONEN ZVULUN

1930 - 2013
06/10/2013

Yoram Kaniuk ist tot

Yoram Kaniuk war einer der wichtigsten israelischen Schriftsteller und Vorbild für junge Israelis.

Der israelische Schriftsteller, Maler und Journalist Yoram Kaniuk ist am Samstag im Alter von 83 Jahren in einem Krankenhaus in Tel Aviv gestorben. Kaniuk habe an Krebs gelitten, berichteten israelische Medien. Der durch zahlreiche Romane auch international bekannte Autor hatte sich zuletzt für das Recht eingesetzt, dass sich Israelis als Staatsbürger "ohne Religion" registrieren lassen dürfen.

Prägend waren für Kaniuk seine Teilnahme am Unabhängigkeitskrieg 1948. Dabei wurde er verwundet und zog danach für mehrere Jahre nach New York um. 1961 kehrte er nach Israel zurück. Seine Arbeiten, zu denen auch Kinderbücher gehörten, wurde in mehr als 20 Sprachen übersetzt. Eines seiner bekanntesten Bücher ist "Adam Hundesohn".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.