Kultur
16.03.2016

Hannes Eder verlässt Universal Music Austria

Nach 13 Jahren verlässt Eder das größte Musiklabel Österreichs.

Hannes Eder verlässt Universal Music Personalia Hannes Eder, Chef von Universal Music Austria, verlässt das Unternehmen, um sich „zukünftig eigenen Projekten widmen zu können“. Diese Entscheidung wurde heute via Presseaussendung bekannt gegeben. Damit gehen Österreichs umsatzstärkstes Majorlabel und der langjährige Manager und Experte der heimischen Musikszene nach mehr als zwölf Jahren getrennte Wege. Die Gründe für seinen Schlussstrich seien Meinungsverschiedenheiten mit der Konzernführung. Für diesen Bereich brauche man einen klaren Handlungsspielraum und eine grundlegende Einigkeit über Strategie und Vision mit der Konzernführung. „Stimmt dieses Setup nicht (mehr), und man ist in der privilegierten Lage, für sich Alternativen zu sehen, dann muss man daraus seine Schlüsse ziehen. Dazu gehört auch der Schlussstrich“, sagt Hannes Eder in einem Interview mit der Presse. Universal Music präsentierte zeitgleich mit Eders Abschied bereits dessen Nachfolger: Cornelius Ballin. Der deutsche Musikmanager startete seine Karriere 2001 bei Universal Music Deutschland. In den folgenden 15 Jahren stieg er über mehrere Stationen kontinuierlich auf und war zuletzt in Berlin als General Manager Marketing und Digital tätig.

Im Jänner gab er dem KURIER ein Interview und sprach über die österreichische Musiklandschaft.

Das Interview finden Sie hier.