Hack-Attacke: Falsche Murdoch-Todesmeldung

Screenshot von der Falschmeldung bei "The Sun": "Körper des Medienmoguls entdeckt"
Foto: ap

Falschmeldung auf der Website von "The Sun" über den Tod von Medienmogul Rupert Murdoch. Die Hackergruppe LulzSec bekannte sich zu der Tat.

In der Nacht auf Dienstag ist die Website der britischen Boulevardzeitung The Sun gehackt worden. Dort wurde kurzzeitig der Tod des Medienmoguls Rupert Murdoch verkündet. Die Überschrift lautete: "Körper des Medienmoguls entdeckt." Murdoch hätte dem Druck nach dem britischen Abhörskandal nicht mehr standgehalten und sich daraufhin das Leben genommen, war dort zu lesen. Der Leser wurde anschließend auf den Twitter-Account der Hackergruppe LulzSec umgeleitet.

Mitglieder von LulzSec bekannten sich zu der Tat und kündigten weitere Aktionen an. "Diese Geschichte ist nur die Phase Eins", hieß es in einer Nachricht. Die Sun gehört wie das inzwischen eingestellte Skandalblatt News of the World zum britischen Murdoch-Imperium.

Affäre spitzt sich zu

Keine Falschmeldung hingegen ist, dass ein früherer Reporter von "News of the World" am Montag tot aufgefunden wurde. Der Enthüllungsjournalist Sean Hoare hatte mitunter brisante Details zum dem Abhörskandal veröffentlicht. Es gibt jedoch keine Hinweise auf eine Gewalttat.

Mehr zum Thema

(KURIER.at / reis) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?