Kultur
10.07.2017

Guns N’ Roses in Wien: Keine Nietengürtel erlaubt

Darauf haben die Fans lange gewartet: Zum ersten Mal seit ihrer Reunion kommen die US-Rocklegenden in der Originalbesetzung nach Wien.

2016 legten Axl Rose, Slash und Duff McKagan überraschend ihren Streit bei und sorgten für eine Sensation. Ihre Comeback-Tour "Not In This Lifetime" hat bisher mehr als zwei Millionen Zuschauer begeistert – heute machen die wiederauferstandenen Urgesteine des Rock im Ernst-Happel-Stadion Halt.

Auch die Vorbands können sich sehen lassen: Eröffnet wird der Abend um 17.30 Uhr vom Blues-Rocker Tyler Bryant und den australischen Stoner-Rockern Wolfmother.

Für die Konzerte in Österreich, Deutschland und der Schweiz gelten verschärfte Sicherheitsmaßnahmen: Die Veranstalter haben zusätzliche Einlasskontrollen mit Metalldetektoren und Bodychecks angekündigt. Gegenstände, die nicht dringend benötigt werden, sollten besser zu Hause bleiben. Neben großen Handtaschen und Rucksäcken sind etwa Selfiesticks und Helme verboten.

Viele Rock-Fans werden auch auf ihre Lieblings-Accessoires verzichten müssen: Nietengürtel und Ketten (auch an Brieftaschen) sind nicht erlaubt. Etwa 55.000 Besucher werden zum ausverkauften Konzert erwartet. Durch die verschärften Kontrollen ist mit längeren Wartezeiten zu rechnen. Der Einlass beginnt um 17 Uhr – und fällt damit genau mit dem Abendverkehr zusammen. Wer Staus und lange Parkplatzsuche vermeiden möchte, reist also besser mit der U-Bahn-Linie U2 an.