Kultur
16.01.2012

Grelle Forelle: Neuer Club in Wien

Die Wiener Clublandschaft wird erweitert: Der am Donaukanal liegende Club Grelle Forelle öffnet ab Freitag seine Pforten.

Am Freitag wird die Wiener Clublandschaft erweitert: Grelle Forelle nennt sich der neue Fortgeh-Hotspot am Wiener Donaukanal. Die Betreiber der für rund 1000 Leute Platz bietenden Location haben keine Kosten gescheut und sich ein eigenes Soundsytem anfertigen lassen. Fotos und weitere Infos gibt es von Seiten der Clubbetreiber kaum. Nur das Vice-Magazin durfte bereits im Vorfeld die Räume besichtigen und auch Fragen stellen. Der Sound wird nichts für das einschlägige Praterdom-Klientel sein, sondern sich auf gute Bookings im Techno- und Deep-House-Bereich einpendeln. Fürs Auge gibt`s auch was. Ein extra für die Grelle Forelle entworfenes Konzept des Wiener Visualisten-Kollektivs Neon Golden sorgt für optische Akzente.

 

 

Damian Lazarus

Es gibt zwei Floors mit unterschiedlichen Lichtkonzepten, die am Freitag und Samstag ab 23.00 Uhr beschallt werden. Ein Chill Out-Bereich und eine Terrasse mit Donaukanal-Blick runden das Ganze ab. Hausregeln gibt es auch: Zutritt erst ab 21 Jahren, Gästeliste soll es keine geben und die Partymeute darf keine Fotos machen. Damit versucht man wohl die gerne mal lästigen Partyfotografen in Schach zu halten. Am Eröffnungstag kommt der britische Produzent und Betreiber des zurzeit wirklich auf höchstem Niveau agierenden Labels Crosstown Rebels, Damian Lazarus, nach Wien. Tipp: Früher hingehen, denn der Andrang wird am Eröffnungswochenende groß sein.

Grelle Forelle
Spittelauer Lände 12, 1090 Wien

Weiterführende Links