Einsamer Schreiber: Greenwald kehrt dem Guardian den Rücken und macht sich selbstständig

© Reuters/SERGIO MORAES

Glenn Greenwald
10/16/2013

Der wichtigste Reporter der Welt

Der Snowden-Aufdecker verlässt den "Guardian", um ein eigenes Medium zu gründen.

von Philipp Wilhelmer

Glenn Greenwald ist derzeit wohl der wichtigste Reporter der Welt – und der umstrittenste. Der Journalist hatte für die britische Tageszeitung The Guardian die überbordende Überwachungswut der US-Spionageprogramme im Internet enthüllt und gilt als Vertrauter des Whistleblowers Edward Snowden. Den USA gilt er seither als Staatsfeind, den britischen Guardian machte er noch bekannter. Nun macht sich Greenwald mit einem eigenen Onlinemedium selbstständig. Seine Karriere könnte beispielgebend im modernen Journalismus sein: Reporter werden zunehmend zu einer eigenen Marke und publizieren vermehrt in viel gelesenen Blogs. Greenwald gilt spätestens seit der Snowden-Affäre als kompromissloser Aufdecker in Sachen Machtmissbrauch durch Geheimdienste. Er und auch der Guardian wurden dabei zum Ziel von teils brutalen Anfeindungen.

ebay-Gründer investiert

Was genau Greenwald plant, liegt noch im Bereich der Spekulation. Financier für das Unterfangen ist der schwerreiche Gründer der Auktionsplattform eBay, Pierre Omidyar, der seine Involvierung in einem Blogbeitrag bestätigte. Das Projekt soll „unabhängige Journalisten“ unterstützen, schrieb Omidyar. Wie genau das funktionieren könne, werde derzeit entwickelt. Der 46-Jährige Omidyar verfügt laut Forbes über ein Vermögen von 8,5 Milliarden Dollar. Er gründete bereits Honolulu Civil Beat, eine Seite, die über Hawaii berichtet und ein neues Journalismus-Modell entwickeln will. Außerdem ist er Kritiker der Internetüberwachung durch NSA und Co.

Guardian „enttäuscht“

Greenwald schrieb in seinem Blog, es handle sich um eine „Chance, die man nur ein Mal im Leben bekommt“. Im Guardian wünschte man ihm Glück, zeigte sich aber auch „enttäuscht“. Seine geheimen Unterlagen aus der Snowden-Affäre nimmt er wohl in den neuen Job mit.

Aufdecker Greenwald

Der geborene New Yorker: Glenn Greenwald (46) ist gelernter Verfassungsjurist und Experte für Bürgerrechte. Weltberühmt wurde er durch seine Enthüllungen auf Basis der Daten von US-Whistleblower Edward Snowden, in denen er beschrieb, wie die Geheimdienste von USA und Großbritannien ihre Bürger im Netz bespitzeln.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.