Sara Danius ist die neue Chefin des  Literaturnobelpreis-Komitee

© EPA/BERTIL ENEVAG ERICSON

Nobelpreis
12/21/2014

Erstmals Frau an Spitze des Literaturnobelpreis-Komitees

Die Ästhetik-Professorin Sara Danius tritt die Nachfolge von Historiker Peter Englund an.

Die Schwedische Akademie für den Literaturnobelpreis soll erstmals in ihrer über 200-jährigen Geschichte von einer Frau geführt werden. Der Historiker und Schriftsteller Peter Englund wird sein Amt als Ständiger Sekretär des Gremiums Ende Mai 2015 aufgeben. Seine Nachfolgerin und somit Chefin der Jury, die über den Literaturnobelpreis entscheidet, wird die Ästhethik-Professorin Sara Danius.

Diese Entscheidung kündigte Englund bei einer Rede auf dem Jahresabschlusstreffen der Akademie in Stockholm an. Englund hatte den Posten seit 2009 inne. Die 52 Jahre alte Literaturwissenschafterin Danius aus Stockholm war im Dezember 2013 für den gestorbenen Knut Ahnlund als Nobeljurorin in das Gremium aufgenommen worden. In ihrer Forschung widmete sie sich nach Angaben der Akademie etwa Marcel Proust, James Joyce und Gustave Flaubert.

Danius tritt als erste Frau an die Spitze der traditionell von Männern dominierten 18 Mitglieder starken Runde. Die Mitgliedschaft gilt nach den Statuten der Akademie von 1786 lebenslang. Das Gremium wählt seine neuen Mitglieder selbst aus. Am Samstag wurde zudem der Autor Klas Östergren formell in die Jury aufgenommen. Der 59-Jährige arbeitet auch als Drehbuchschreiber und Übersetzer. Bei der Sitzung waren der schwedische König Carl XVI. Gustaf, Königin Silvia und Kronprinzessin Victoria anwesend.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.