Kultur
09.06.2017

Endlich: Videogame-Trailer für Oscar nominiert

Trailer zu "Everything" geht in der Kategorie Bester animierter Kurzfilm ins Oscar-Rennen.

Es ist absurd: Eine der wichtigsten Kulturformen der Gegenwart muss nach wie vor um Anerkennung rangeln. Computerspiele sind längst Großproduktionen von Hollywood-Ausmaßen, es wirken mit: Schauspieler, Designer, Autoren, Grafiker, Musiker und viele Kulturschaffende mehr. Games sind für viele junge Menschen die intensivsten Kulturerfahrungen. Und dennoch werden Games von der Kulturwelt als auch in der breiten Öffentlichkeit als Entertainmenmt abgewertet. Ein grober, fahrlässiger Fehler, der auch viel an Glaubwürdigkeit bei den Jungen kostet.

Doch nun hat die gläserne Kulturdecke endlich einen ordentlichen Riss bekommen. Erstmals in der Geschichte hat nämlich laut US-Medienberichten ein Trailer zu einem Computerspiel Chancen auf einen Oscar: Der Trailer zu "Everything" geht in der Kategorie Bester animierter Kurzfilm ins Oscar-Rennen.