Elvis' Songwriter Jerry Leiber ist tot

Jerry Leiber (rechts) gemeinsam mit Elvis Presley und Songwriter Mike Stoller 1975 in Kalifornien.
Foto: Reuters/HO

Hits wie am Fließband: Leiber hat auch für Ben E. King und die Coasters komponiert. Am Montag ist er im Alter von 78 Jahren gestorben.

Er hat für Elvis Presley, Ben E. King und die Coasters komponiert und Rock-Klassiker wie "Jailhouse Rock" und "Hound Dog" geschrieben: Am Montag ist der amerikanische Rock-'n'-Roll-Songwriter Jerry Leiber im Alter von 78 Jahren gestorben. Leiber und sein Kollege Mike Stoller galten in den 50er- und 60er- Jahren als eines der wichtigsten Produzenten- und Songwriter-Duos. Ihren Durchbruch hatten sie 1953 mit "Hound Dog" von Bluessängerin Big Mama Thornton. Drei Jahre später wurde der Song ein Nummer-eins-Hit für Elvis.

In der Folge sollten alle großen Stars der Ära ihre Titel interpretierten, darunter B.B. King, James Brown, Little Richard, Jerry Lee Lewis, Frank Sinatra, Barbra Streisand, Jimi Hendrix, Eric Clapton und Aretha Franklin.
1987 wurden Leiber und Stoller in die "Rock and Roll Hall of Fame" aufgenommen. Sie haben den Rhythm and Blues für die weiße Zuhörerschaft populär gemacht. Ray Charles beschrieb sie als "diese verdammten weißen Typen, die die schwärzesten Songs von ganz Mississippi schrieben".

(KURIER) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?