© Wiener Kriminacht, red.

Kultur
12/05/2011

Ein Mord zum Kaffee: Infos zur Kriminacht

Die Kriminacht 2011 bietet Lesungen von Star-Autoren wie Mary Higgins Clark oder Simon Beckett. Auch Österreicher wie Stefan Slupetzky oder Eva Rossmann lesen.

Der Kaffee steht bereit - als Dessert wird eiskalter Mord serviert. In den Wiener Cafés findet Dienstagabend die siebente Kriminacht statt. Die Lesung von Mary Higgins Clark (19.30 Uhr, Café Schwarzenberg) ist ausgebucht. Bei Simon Beckett (20 Uhr, Fernwärme Wien) gibt es keine Reservierungen. Auch für die Lesungen auf den Spuren von Harry Lime, die Figur von Orson Welles aus dem Dritten Mann, im Esperantopark gibt es keine Plätze mehr.

Österreichische Krimi-Autoren, unter ihnen Stefan Slupetzky (19.30 Uhr, Mayerei im Türkenschanzpark), Eva Rossmann (21.30 Uhr, Café Museum), Sabina Naber (20 Uhr, Hotel Levante Parliament in Wien 8), Ernst Hinterberger (19 Uhr, Café Ritter), Andreas Pittler (19.30 Uhr, Wien-Bibliothek im Rathaus) und die Leo-Perutz-Preisträger Georg Koytek und Lizl Stein (19 Uhr, Buchhandlung Frick), lesen an diversen Plätzen der Stadt.

Mehr Infos siehe Link unten.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.