Ein Fußball-Märchen in den Farben Schwarz und Weiß

Juventus Turin
Foto: IMG/Netflix Il Capitano: Gianluigi Buffon führt Juventus Turin aufs Feld.

Eine Dokureihe blickt hinter die Kulissen des italienischen Traditionsvereins Juventus Turin.

Es ist jedes Jahr dasselbe Prozedere: Anziehen, aufstellen, seriös, aber nicht zu ernst in die Kamera schauen – und wieder umziehen. Dieses "Verkleidungs"-Spiel geht dann über mehrere Runden, immerhin gilt zum Beginn der neuen Saison, Teamfotos zu machen – eines im feinen italienischen Anzug, eines im Auswärts-Trikot und eines in der Einserpanier, also im Heimdress, das im Falle von Juventus Turin schwarz-weiß gestreift ist – längs, nicht quer. Diese kleine Fußballer-Modenschau ist zugleich auch der Beginn einer sechsteiligen Dokumentation, von der ab Freitag die ersten drei Teile via Streamingdienst Netflix abrufbar sein werden. On demand, versteht sich.

Juventus Turin Foto: IMG/Netflix

"First Team: Juventus FC" heißt das durchaus intime Porträt über den italienischen Rekordmeister (33 Meistertitel), dessen zuletzt wieder sehr erfolgreicher Fußball (2017 scheiterte man in der Champions League erst im Finale an Real Madrid) weltweit geschätzt wird. Die Dokureihe führt den Fußballfan nahe an die Spieler, an Stars wie Giorgio Chiellini, Gonzalo Higuaín, Gianluigi Buffon und Trainer Massimiliano Allegri heran. Die Kamera begleitet die Kicker zum Training, ist dabei, wenn Andrea Agnelli, der Präsident des Vereins, auf sie einredet, zeigt Bilder aus dem Fitnessstudio und macht auch nicht vor dem Privatleben halt.

Juventus Turin Foto: IMG/Netflix

Aufgearbeitet wird im Rahmen der Dokumentation aber nur die Saison 2017/’18, was als Manko zu verbuchen ist. Denn eine kritische Auseinandersetzung mit der "Alten Dame" aus Turin findet somit nicht statt. Dabei gäbe es einiges zu berichten. Etwa über den Bestechungsskandal in den 2000ern, der Juventus in die zweite Liga beförderte: Zwangsabstieg! Das kommt genauso wenig zur Sprache wie die Neugestaltung des Vereinslogos, die für große Aufregung sorgte. Das alles wäre erwähnenswert, ist aber nicht Teil des – ähm – Märchens.

Info: Die ersten drei Teile der sechsteiligen Dokumentation "First Team: Juventus FC" stehen ab Freitag, 16. Februar, auf Netflix on demand zum Abruf bereit. Die restlichen drei Folgen werden im Sommer nachgereicht.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?