APA13682942-2 - 13072013 - BREGENZ - ÖSTERREICH: ZU APA-TEXT KI - Blick auf die Seebühne während einer Fotoprobe von Mozarts Oper "Die Zauberflöte" anlässlich der Bregenzer Festspiele am Freitag, 12. Juli 2013, in Bregenz. Die Premiere der Oper ist am 17. 07.2013. APA-FOTO: DIETMAR STIPLOVSEK

© APA/DIETMAR STIPLOVSEK

Bregenzer Festspiele
07/17/2013

Opernspektakel am See

Am Mittwoch werden mit Mozarts "Zauberflöte" die Bregenzer Festspiele eröffnet.

von Werner Rosenberger

Mozart kommt als Goldesel des Musikbetriebes ab heute wieder auf die Bregenzer Seebühne: „Die Zauberflöte“ war da zuletzt 1985 und 1986 vor der Kulisse des Bodensees zu sehen.

Das fantastische Spiel zwischen Zauberposse und Freimaurer-Mystik bringt unter Garantie Umsatz. So sind die 200.000 Karten heuer bereits so gut wie ausverkauft. 7000 Zuschauerinnen und Zuschauer pilgern für jede Vorstellung des Opernspektakels in der Regie von David Pountney. Das Bühnenbild stammt vom Südafrikaner Johan Engels, die Kostüme und das Puppendesign hat Marie-Jeanne Lecca entworfen.

Riesige Drachenhunde rund um ein zweieinhalb Meter hohes Podest im Zentrum der einem Schildkrötenpanzer ähnlichen Bühne, die etwa sieben Meter aus dem Wasser ragt, dominieren die Optik.

Szenenfotos aus Bregenz

BREGENZER FESTSPIELE: "DIE ZAUBERFLÖTE"

BREGENZER FESTSPIELE: "DIE ZAUBERFLÖTE"

BREGENZER FESTSPIELE: "DIE ZAUBERFLÖTE"

BREGENZER FESTSPIELE: "DIE ZAUBERFLÖTE"

BREGENZER FESTSPIELE: "DIE ZAUBERFLÖTE"

BREGENZER FESTSPIELE: "DIE ZAUBERFLÖTE"

BREGENZER FESTSPIELE: "DIE ZAUBERFLÖTE"

BREGENZER FESTSPIELE: "DIE ZAUBERFLÖTE"

BREGENZER FESTSPIELE: "DIE ZAUBERFLÖTE"

BREGENZER FESTSPIELE: "DIE ZAUBERFLÖTE"

BREGENZER FESTSPIELE: "DIE ZAUBERFLÖTE"

BREGENZER FESTSPIELE: "DIE ZAUBERFLÖTE"

BREGENZER FESTSPIELE: "DIE ZAUBERFLÖTE"

BREGENZER FESTSPIELE: "DIE ZAUBERFLÖTE"

BREGENZER FESTSPIELE: "DIE ZAUBERFLÖTE"

BREGENZER FESTSPIELE: "DIE ZAUBERFLÖTE"

BREGENZER FESTSPIELE: "DIE ZAUBERFLÖTE"

BREGENZER FESTSPIELE: "DIE ZAUBERFLÖTE"

BREGENZER FESTSPIELE: "DIE ZAUBERFLÖTE"

BREGENZER FESTSPIELE: "DIE ZAUBERFLÖTE"

BREGENZER FESTSPIELE: "DIE ZAUBERFLÖTE"

BREGENZER FESTSPIELE: "DIE ZAUBERFLÖTE"

Trotz 30 Metern Höhe und glühender Augen haben die Ungeheuer, die aus dem See wachsen, auch etwas Verspieltes. Zumindest auf der Vorderseite. Auf der Rückseite sind sie Wunderwerke der Technik, ausgestattet mit Scheinwerfertürmen und zahlreichen Lautsprechern.

Denn in Bregenz wird verstärkt gesungen. Die Wiener Symphoniker sitzen im trockenen Festspielhaus und werden durch das ausgetüftelte „Bregenz Open Acoustic System“ auf eine Lautsprecherbahn gelenkt. Damit Timing und Präzision stimmen, sind mindestens 20 Tontechniker am Werk, die Gesang und Orchester zusammenfügen. Neben Solisten, Chor, Orchester und Statisten sind auch verschiedene Stuntmen im Einsatz. Im Vorfeld der Festivalsaison wächst der Mitarbeiterstand der Festspiele auf rund 1600 Personen an. Derzeit sind 90 Künstler, 20 Stuntmen und Akrobaten aus aller Welt in Bregenz anwesend.

Künstlerbetreuer Chris Rogers hat im Lauf der Jahre drei Sänger-Kategorien kennengelernt: „Die einen lieben die Bühne und würden am liebsten gleich in den See springen. Die anderen überleben die Bühne und kommen irgendwie mit ihr zurecht. Und dann gibt es noch jene, die sich niemals an die Bühne herantrauen würden.“

www.bregenzerfestspiele.com

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.