© tobis

Video-Interview
02/08/2017

"Den Sternen so nah": Außerirdische Teenie-Liebesgeschichte

Ein Video-Interview mit den beiden jungen Hauptdarstellern.

"Männer sind vom Mars, Frauen von der Venus" - diesen Klassiker der Beziehungsratgeber-Weisheiten nimmt der Film "Den Sternen so nah" ziemlich wörtlich. Regisseur Peter Chelsom ("Hannah Montana") erzählt von der Liebe zum Mann vom Mars. Das ist der Teenager Gardner (Asa Butterfield), der die hübsche Tulsa (Britt Robertson) beim Chatten kennenlernt. Doch Gardner ist der Sohn einer Astronautin, wurde bei einer Mars-Expedition geboren und lebt darum auf einem anderen Planeten. Seit Jahren sehnt der Teenager sich danach, der Einsamkeit zu entfliehen, ein normales Leben zu führen und Tulsa endlich nicht nur auf dem Bildschirm zu sehen. Die Ärzte befürchten, dass sein Körper der Erdatmosphäre nicht gewachsen sein könnte. Trotzdem macht er sich auf die gefährliche Reise zur Erde.

Rachel Kasuch hat Britt Robertson und Asa Butterfield in Los Angeles zum Video-Interview getroffen. (Mehr Interviews von Rachel Kasuch gibt es unter www.filminside.com)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.