© epa

Kultur
12/05/2011

Charlotte Roche plant bereits drittes Buch

Aus ihrem neuen Bestseller "Schoßgebete" sei viel Material übrig geblieben, verkündete die Autorin in einem Interview.

Die Bestsellerautorin Charlotte Roche (33) plant nach "Feuchtgebiete" und "Schoßgebete" ihr drittes Buch. Es werde zwar noch ein paar Monate dauern, bis sie mit dem Schreiben anfange, aber sie habe auch noch ziemlich viel Material, das von "Schoßgebete" übrig geblieben sei, sagte Roche der Nachrichtenagentur dpa in Köln. "Der Lektor hat 100 Seiten rausgestrichen, weil er gesagt hat: 'Tschuldigung, das hat nichts mit der Geschichte zu tun.' Und das ist in einem Ordner für das dritte Buch." Um was es gehe, wolle sie noch nicht sagen.

Platz 1 in Bestsellerlisten

Ihr neuer Roman " Schoßgebete" folgte auf den Bestseller "Feuchtgebiete" (1,8 Mio. verkaufte Exemplare) und war am 10. August im Piper Verlag mit einer Rekordauflage von 500.000 Exemplaren gestartet.
Auf Anhieb kletterte das Buch auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste und ist seither noch nicht von dieser Position verdrängt worden. Auch im Focus rangierte Roche an der Spitze, ebenso im Stern. In den österreichischen Bestsellerlisten ist das Bild ähnlich.

Weniger gut als ihre Leser findet hingegen TV-Urgestein Joachim Fuchsberger die Bestseller-Autorin. In einem Interview mit dem Spiegel sagte der Entertainer vor seiner Ehrung mit dem Deutschen Fernsehpreis: "Ihr zuzuhören ist eine Qual, aber ich kann ja abschalten, wenn ich mag. Ich will nicht so viel nörgeln."

TIPP: Am 13. November, 20 Uhr, liest Charlotte Roche im Wiener Rabenhof Theater. Die Lesung ist bereits ausverkauft.



Beginn:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.