Kultur 01.03.2015

"Captain America" kommt nach Berlin und trifft auf Daniel Brühl

  © Bild: APA

Die Dreharbeiten sollen im Sommer beginnen - Brühl gibt einen Bösewicht.

Für den dritten Teil der Verfilmung "Captain America" wird Daniel Brühl ("Good Bye, Lenin!") im Sommer in Berlin mit US-Schauspieler Chris Evans vor der Kamera stehen. Studio Babelsberg in Potsdam bereitet das Treffen legendärer US-Comic-Superhelden wie Iron Man, Black Widow und Captain America aus dem Hause Marvel vor, wie die Potsdamer Neuesten Nachrichten berichteten.

Das Filmstudio hält sich wie gewohnt zurück: "Wir können das nicht kommentieren", sagte Sprecher Eike Wolf am Sonntag. Als Dienstleister für große US-Studios ist das Unternehmen stets auf Diskretion bedacht.

Studio Babelsberg steht jedoch in Kontakt mit dem Marvel-Comic-Universum. Start der Dreharbeiten ist im April in Atlanta, danach geht es nach Puerto Rico. Im Sommer kommt die Crew nach Berlin. Neben Evans alias Captain America soll auch Scarlett Johansson als Black Widow vor der Kamera stehen. Brühl wird einen Bösewicht spielen.

Bei "Captain America" kommt der in eine US-Flagge gewandete Titelheld mit anderen Superhelden zusammen. Entstanden ist die Comicfigur in der Zeit des Zweiten Weltkriegs. Der dritte Teil trägt den Namen "Captain America: Civil War". Die Regie der Comicadaption übernehmen erneut die Brüder Joe und Anthony Russo. Der Kinostart ist für Mai 2016 geplant.

Erstellt am 01.03.2015