Burgtheater muss Aufführung überraschend absagen

Meyer and Rois perform during a dress rehearsal of
Foto: Reuters/HEINZ-PETER BADER Markus Meyer und Sophie Rois bei der Fotoprobe zu "Richard III".

Kein Castorf am Freitagabend wegen Erkrankung mehrerer Schauspieler.

Kein Castorf. Das Burgtheater hat am Freitag unvorhergesehenerweise die zweite Aufführung von Hans Henny Jahnns "Die Krönung Richards III." in der Inszenierung von Frank Castorf absagen müssen. Den Besuchern wurde vor Ort mitgeteilt, dass vier wichtige Mitglieder – Sophie Rois, Mark Hosemann, Markus Meyer, Oliver Masucci – des Ensembles erkrankt seien und daher die Aufführung nicht stattfinden konnte. Als Ersatz für den sechsstündigen Aufführungsmarathon wurde eine Lesung von Texten, die "zum Stück passen", durch Martin Wuttke angeboten.

Die Arbeiten von Castorf stellen höchste Anforderungen an die Schauspieler. Auf Grund des frühen Beginns war ein Umdisponieren schwierig, hieß es aus der Burgtheater-Pressestelle zum KURIER.

Dennoch passt die überraschende Absage in das Bild einer grundsätzlichen Krisenstimmung an der Burg nach der Entlassung von Direktor Matthias Hartmann.

So wurde bereits für Samstag – aufgrund der Absage des ungarischen Nationaltheaters – eine Zusatzvorstellung von "Die letzten Zeugen" eingeschoben.

(KURIER / tem, ley) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?