Kultur
23.04.2012

Brockhaus startet Comic-Reihe

Die neue Reihe soll Jugendlichen den Zugang zur Weltliteratur eröffnen. Klassiker wie Homers "Odyssee" sind als Comics zu kaufen.

Mit einer neuen Buchreihe will der Brockhaus-Verlag Jugendlichen den Zugang zur Weltliteratur eröffnen. "Brockhaus Literaturcomics" sollen "klassische Lesestoffe vermitteln und die Jugend neugierig auf die Originalromane machen", so Geschäftsführer Christoph Hünermann in einer Aussendung. In der ersten Staffel sind soeben fünf Bände erschienen: "In 80 Tagen um die Welt", "Die Schatzinsel", "Don Quijote", "Robinson Crusoe" sowie die "Odyssee".

Die Reihe basiert auf der in Frankreich erscheinenden Serie "Les Incontournables de la literature en BD", die deutsch übersetzt werden. In einem Anhang sollen umfangreiche Informationen über die Autoren, den Roman, ihr Gesamtwerk und die wirtschaftlichen und sozialen Bedingungen der jeweiligen Epoche geboten werden.

Der Trend zu Comic-Ausgaben bekannter Romane hatte im Herbst auch den prominenten Literaturverlag Suhrkamp erfasst: Zum Auftakt einer Graphic Novel-Reihe widmete sich der österreichische Szenestar Nicolas Mahler Thomas Bernhards Roman "Alte Meister" und schaffte es auf Platz zwei der ORF-Bestenliste.