Kultur
25.01.2015

"Birdman" von US-Produzenten zum besten Film gekürt

Inarritus Tragikomödie erhält weitereb Aufschwung vor derOscar-Verleihung. "The Lego Movie" ist bester Animationsfilm-

Einen Monat vor der Oscar-Verleihung hat "Birdman" einmal mehr neuen Aufschwung bekommen. Bei der Preisverleihung des US-Produzentenverbands PGA (Producers Guild of America) am Samstagabend in Los Angeles hat die Hollywood-Satire von Regisseur Alejandro Gonzalez Inarritu den Hauptpreis erhalten und damit Filme wie "Boyhood" und "The Grand Budapest Hotel" ausgestochen.

Die Anerkennung kommt inmitten einer besonders heiß umkämpften Filmpreissaison, gehen "Birdman" und "The Grand Budapest Hotel" von Wes Anderson mit je neun Nominierungen zwar als Favoriten ins Rennen um die am 22. Februar vergebenen Oscars, generierte Richard Linklaters Zwölfjahresprojekt "Boyhood" zuletzt aber erhöhte Aufmerksamkeit. In den vergangenen Jahren konnte der PGA-Sieger auch stets den Oscar in der Königskategorie "Bester Film" mit nach Hause nehmen.

Einflussreich

Die Hollywood-Produzenten gelten nicht zuletzt als sehr einflussreich im Oscar-Voting, stellen sie neben den Schauspielern, die am Sonntag, die Screen Actors Guild Awards vergeben, doch die größte Gruppe an Stimmberechtigten in der Academy of Motion Picture Arts and Sciences. Der Bauklotz-Blockbuster "The Lego Movie", den die rund 4.000 Filmproduzenten am Samstag zum besten Animationsfilm kürten, ist indes in dieser Kategorie für keinen Oscar nominiert.

"Birdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)" mit Michael Keaton als ehemaliger Superhelden-Darsteller, der Ruhm und Anerkennung von einst mit einem eigenen Broadway-Stück wiederherstellen will, startet am 30. Jänner in den österreichischen Kinos.