Bestsellerau­tor Pynchon plant neues Buch

c_Pynchon_simpsons_FOX.jpg
Foto: FOX Thomas Pynchon gilt als "Phantom" der US-Literatur. Es existieren nur Jahrzehnte alte Jugendfotos. Die "Simpsons" machten sich einen Scherz daraus (Bild).

Das neue Werk des scheuen Schriftstellers Thomas Pynchon soll "The Bleeding Edge" heißen.

Der US-Bestsellerautor Thomas Pynchon (75) schreibt an einem neuen Buch. Das Werk werde "The Bleeding Edge" (etwa: Blutende Flanke) heißen, berichtete die New York Times am Samstag (Ortszeit) unter Berufung auf Pynchons langjährigen Verlag Penguin Press. Wann es erscheinen werde, sei noch unklar.

Pynchon, der als äußerst scheu gilt und von dem nur wenige teils Jahrzehnte alte Fotos existieren, wurde mit Büchern wie "V", "Die Versteigerung von Nr. 49" und "Mason & Dixon" zu einem der bedeutendsten Schriftsteller der Gegenwart. Er wird immer wieder für den Literaturnobelpreis gehandelt.

(APA / tem) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?