Kultur
20.12.2011

"Bergdoktor"-Spezial in Eis und Schnee

Der Bergdoktor Martin Gruber (Hans Sigl) und Heiko Ruprecht riskieren in der Spezial-Folge „Eiszeit“ Kopf und Kragen. (Diensag, 20.15 Uhr auf ORF 2)

Ehe „Bergdoktor“ Martin Gruber (Hans Sigl) ab 5. Jänner in der fünften Staffel der Serie Leben rettet, riskieren er und Heiko Ruprecht in der Special-Folge „Eiszeit“ am Dienstag um 20.15 Uhr auf ORF 2 Kopf und Kragen.

Während Bergdoktor Gruber einer unangenehmen Steuerprüfung entgegenzittert, werden er und sein Bruder Hans zu einem Notfall gerufen. Mitten in den Bergen ist ein Kind abgestürzt. Wie sich herausstellt, ist auch die Mutter beim Versuch, ihre Tochter auf eigene Faust zu retten, abgerutscht und tief gefallen. Wegen der eisigen Wetterprognosen sind Gruber und das Rettungsteam angehalten, so schnell wie möglich zur Unglücksstelle vorzudringen. Was anfangs noch wie eine routinemäßige Bergungsaktion aussieht, entpuppt sich als eine schwierige Herausforderung.

Unter der Regie von Dirk Pientka und nach einem Drehbuch von Jens Maria Merz und Manfred Kosmann tut das Team um den Bergdoktor alles Menschenmögliche, um Leben zu retten.