Kultur
09.01.2018

BAFTA: Film "Three Billboards" und "Shape of Water" auch bei Briten Favorit

The Shape of Water © Bild: Venice International Film Festival / Kerry Hayes

Kurz nach den Golden Globes gab die Britische Film-Akademie ihre Nominierungsliste bekann.

Die British Academy for Film and Television Awards - kurz BAFTA - gelten als die auch kommerziell wichtigsten Preise der Filmbranche außerhalb der USA. Zwei Tage nach der Verleihung der Golden Globes in Los Angeles gab nun die britische Academy ihre Nominierungsliste bekannt - und es finden sich zahlreiche Parallelen.

Martin McDonaghs "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri", insgesamt mit vier Golden Globes ausgezeichnet, findet sich auch unter den BAFTA-Favoriten, nämlich in den Kategorien "Bester Film", "Bestes Originaldrehbuch", "Beste Regie" sowie in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin", in der Frances McDormand nominiert ist. Mit Sam Rockwell und Woody Harrelsons sind gleich zwei Schauspieler aus "Three Billboards" in der Kategorie "Beste Nebendarsteller" unter den Preisanwärtern. Weitere Nominierungen gab es in den Kategorien "Cinematography" (Kamera) und "Editing" (Schnitt).

Ebenso unter den Favoriten findet sich Guillermo del Toros Märchen "The Shape of Water", das bereits einen goldenen Löwen der Filmfestspiele Venedig am Regal stehen hat: Zusätzlich zu den "Königskategorien" Bester Film/Regie/Drehbuch/Hauptdarstellerin ist der Film u.a. noch für Produktionsdesign, Kostümdesign, Musik, Sound und Schnitt nominiert, insgesamt kommt er auf 12 Nennungen.

Spezielle Kategorien kennt der BAFTA für britische Produktionen, wo neben "Lady Macbeth" und "The Darkest Hour" auch noch das Bären-Abenteuer "Paddington 2" ins Rennen um den besten britischen Film geht. Im letztgenannten Streifen erlangte auch Publikumsliebling Hugh Grant eine Nominierung in der Nebendarsteller-Kategorie.

Die BAFTAs werden am 18. Februar vergeben.