Kultur 05.12.2011

Ausgetalkt: ORF stellt "contra" ein

© Bild: ORF/Hans Leitner

Die Latenight-Diskussionssendung "contra - der talk" wird mit Jahresende eingestellt. Das Format war erst März dieses Jahres gestartet.

Die Diskussionssendung "contra - der talk" soll mit Jahresende eingestellt werden. Das hat der ORF am Freitagnachmittag bekanntgegeben. Das Talkformat, das erst im März dieses Jahres gestartet war und bis dato jeweils Dienstags um 23.30 Uhr auf ORF eins zu sehen ist, wurde zuletzt von Mari Lang moderiert, die künftig auf dem gleichen Sendeplatz ein neues Reportageformat präsentieren soll. Die designierte Fernsehdirektorin Kathrin Zechner wird den entsprechenden Entwicklungsauftrag "unverzüglich vergeben" hieß es.

Facewall

"contra - der talk" war eine von zwei zwei explizit auf junge Zielgruppen gerichteten Sendungen, neben "direkt - das magazin" mit Doris Golpashin, mit der der ORF im März die neue Schiene "Mein Dienstag" startete. Zunächst wurde die Talksendung von Benny Hörtnagl moderiert - zu Themen wie "Soja statt Schnitzel: Sind Vegetarier die besseren Menschen?", "Schießen weil's fad ist - wird Jugendgewalt immer brutaler?" oder: "Apple unser - sind Marken unsere neue Religion?" Bei letzterer Sendung wurde Mari Lang von Münire Inam vertreten.

Mit der sogenannten "Facewall" schuf man ein interaktives Unikum in der heimischen Medienlandschaft: Wer zu Hause einen Computer mit Webcam hat, konnte sich "live" ins Fernsehen einblenden und auf der Studiowand hinter den Live-Diskutanten zu sehen sein. Alle Interaktivität konnte aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass das Niveau der Studio-Diskussionen nicht immer auf höchstem Level war.

ORF eins wolle sein Angebot für das junge Publikum am Dienstagabend weiterentwickeln, wie man per Aussendung wissen ließ. Grundlage der Neuentwicklung seien jene Erfahrungen, die mit den bisherigen Formaten gesammelt werden konnten und das umfassende Feedback der jungen Zielgruppen aus den vergangenen Monaten. Unter Umständen war da auch das Feedback von "Die große Chance"-Teilnehmerin Conchita Wurst dabei, die einmal auf der "Facewall" im Studio aufgetaucht war.

Erstellt am 05.12.2011