Kultur
10.10.2017

"American Assassin": Michael Keaton im Video-Interview

Der Film startet am 12. Oktober in den österreichischen Kinos.

Michael Keaton spielt die Hauptrolle im neuen Action-Thriller "American Assassin", der auf dem Bestsellerroman von Vince Flynn basiert. Für seine Rolle eines ehemaligen CIA-Agenten, musste sich Keaton spezielle Kampfkünste und körperlich anstrengende Choreographie aneignen.

"American Assassin" erzählt die Geschichte von Mitch Rapp (Dylan O' Brien), einem Mann, der sich dem Kampf gegen den Terrorismus verschreibt, nachdem seine Freundin von islamischen Terroristen ermordet wurde. An seiner Seite: Stan Hurley (Michael Keaton), ein CIA-Veteran des Kalten Krieges. Die beiden begeben sich auf eine gefährliche Mission, um eine mysteriöse Organisation zu stoppen, die einen Weltkrieg im Nahen Osten plant. Regie bei dem Film führte Michael Cuesta (Kill The Messenger), in weiteren Rollen sind Sanaa Lathan, Yousef 'Joe' Sweid und Trevor White zu sehen.

Kein Stuntdouble

Michael Keaton, der lange vor allem für seine Kult-Rollen in Tim Burtons "Batman" und "Beetlejuice" bekannt war, hat in den letzten Jahren nochmal einen richtigen Hype erlebt. Für seine Rolle in "Birdman" wurde er für einen Oscar nominiert und gewann ihn mit "Spotlight", der als bester Film ausgezeichnet wurde. Außerdem spielte er in den Kino-Hits "The Founder" und "Spider-Man: Homecoming" mit und wird in einer Hauptrolle im heiß erwarteten Disney-Remake "Dumbo" zu sehen sein.

FilmInside-Reporterin Rachel Kasuch traf Michael Keaton zum Interview und sprach mit ihm über seine Rolle in "American Assassin", Stunts, seine Schwachstellen und Terrorismus. Keaton verriet, dass er kein Stuntdouble in den Kampfszenen hatte: "Wir hatten die Choreographien drauf und am Ende war es einfacher, gleich uns anstelle der Stuntjungs zu nehmen".

Hier sehen Sie das Exklusiv-Interview mit Michael Keaton:

Trailer zu American Assassin: