© REUTERS/JACKY NAEGELEN

Auszeichnung
10/31/2014

Agnes Varda erhält Europäischen Filmpreis für ihr Lebenswerk

Die "Großmutter der Nouvelle Vague" drehte mehr als 30 Kurz-, Dokumentar- und Spielfilme.

Die französische Filmemacherin Agnes Varda (86) wird für ihr Lebenswerk mit dem Europäischen Filmpreis ausgezeichnet. Die Regisseurin und Autorin - "Großmutter der Nouvelle Vague" - werde als Schlüsselfigur der französischen und europäischen Filmlandschaft geehrt, teilte die Europäische Filmakademie am Donnerstag in Berlin mit. Vardas Arbeit habe auch die Welt der Kunst maßgeblich geprägt.

Varda drehte mehr als 30 Kurz-, Dokumentar- und Spielfilme, darunter "Cleo - Mittwoch zwischen 5 UND 7", "Die Zeit mit Julien", "Glück aus dem Blickwinkel des Mannes" und "Vogelfrei". Varda nimmt die Auszeichnung bei der Filmpreis-Gala am 13. Dezember in der lettischen Hauptstadt Riga entgegen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.