"Man muss dem Beachtung schenken, was uns umgibt, und sich für die Menschen und ihre Komödie interessieren.“ Elliot Erwitt

© © Elliot Erwitt/Magnum Photos

Große Fotografen
11/28/2013

20 Fotografen für die Ewigkeit

Ikonen der Fotografie des 20. Jahrhunderts in Bild und Person, gesammelt in dem Prachtband "Große Fotografen".

Peter Lindbergh und Herb Ritts haben die Modefotografie neu erfunden, Nobuyoshi Araki und Helmut Newton große Träume und Fantasien in Bilder gegossen, Henri Cartier Bresson und Elliot Erwitt Zeitgeschichte in zeitlosen Dokumenten verewigt.

Allesamt große Fotografen, die es in ihren Bildern verstanden den Zeitgeist ihrer Epoche in einen permanenten Ausdruck für die Nachwelt zu verwandeln.

Zu jeder Zeit, in jedem Genre. "Man kann kaum noch an Reisefotografie denken, ohne dabei die Aufnahmen von Steve McCurry vor Augen zu haben. Und wer könnte an den Sozialritualen unserer westlichen Gesellschaft teilhaben, ohne sich in einem Fresko à la Martin Parr wiederzufinden?", schreibt Alessandra Mauro im Vorwort zu dem im Prestel Verlag erschienen Prachtband "Große Fotografen".

Anhand von 20 der bedeutendsten Fotografen des 20. Jahrhunderts wird darin auf 400 Seiten eine detailreiche Reise durch alle Strömungen gemacht. Interessant zu lesen, unwiderstehlich anzuschauen.

Eine Auswahl der 20 "großen Fotografen"

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.