Kultur
04.03.2013

19-jährige Verdächtige festgenommen

Die niederländische Polizei nahm am Montag eine 19-jährige Verdächtige im Fall des Rotterdamer Kunstdiebstahls fest.

Im Zusammenhang mit dem spektakulären Kunstdiebstahl in Rotterdam hat die Polizei eine weitere Verdächtige festgenommen. Eine 19-jährige Rumänin sei am heutigen Montag in der niederländischen Stadt wegen des Verdachts gefasst worden, beim Verstecken der Kunstwerke geholfen zu haben, teilte die Polizei mit. Demnach handelt es sich bei der jungen Frau um die Freundin eines der drei verdächtigen Rumänen, die im Jänner in Rumänien festgenommen worden waren.

Bei dem spektakulären Einbruch in die Kunsthalle waren im vergangenen Oktober insgesamt sieben Meisterwerke von unschätzbarem Wert gestohlen worden, darunter Gemälde von Pablo Picasso, Claude Monet und Lucian Freud. Den Ermittlungen zufolge brachten die Diebe die Bilder zunächst in eine Wohnung in Rotterdam, wo sie aus den Rahmen geschnitten wurden. Danach wurden sie nach Rumänien transportiert. Die nun festgenommene Frau habe in der Wohnung gewohnt, hieß es weiter. Von allen Werken fehlt bis heute jede Spur.

Überblick über spektakuläre Kunstraube