Kultur
23.12.2012

104-jähriger Regisseur de Oliveira im Spital

Der älteste aktive Filmemacher der Welt, der Portugiese Manoel de Oliveira, erholt sich von einer bakteriellen Infektion.

Wenige Tage nach seinem 104. Geburtstag ist der portugiesische Regisseur Manoel de Oliveira wegen einer bakteriellen Infektion ins Krankenhaus gebracht worden. Wie seine Tochter Adelaide Maria Trepa am Samstag der Nachrichtenagentur Lusa sagte, wurde de Oliveira am Donnerstag eingeliefert. Er erhole sich gut. "Heute hat er Besuch empfangen", sagte Trepa.

De Oliveira hatte am 11. Dezember seinen 104. Geburtstag gefeiert. Trepa berichtete zu diesem Anlass, dass er sich von einer im Sommer behandelten Lungenkrankheit weitgehend erholt habe. Nach ihren Angaben arbeitete de Oliveira zuletzt an seinem nächsten Film "Die Kirche des Teufels", der auf einer Vorlage des brasilianischen Autors Machado de Assis beruht, und an einem neuen Kurzfilm.

De Oliveira wurde laut Pass am 12. Dezember 1908 in Porto geboren, kam tatsächlich jedoch einen Tag früher zur Welt. Im Laufe seiner Karriere drehte er etwa 50 Spielfilme und Dokumentationen, in denen er stets nach dem Sinn von Leben und Sterben suchte. Zuletzt drehte de Oliveira die dramatische Komödie "Gebo und der Schatten" sowie eine Dokumentation über Porto.