© City Slang/Piper Ferguson

Gewinnspiele
07/08/2019

Calexico und Iron & Wine feiern ihre 14-jährige Freundschaft

KURIER verlost 2 x 2 Karten für das Konzert von Calexico and Iron & Wine am 28. Juli im Wiener Konzerthaus.

„Ein schwarz-weißes Porträt-Foto mit etwas Szenerie drumherum!“ So bezeichnet Joey Burns das Album „Years To Burn“, das seine Band Calexico zusammen mit Sam Beam, dem Mann hinter Iron & Wine, aufgenommen hat – wenn er es mit der EP „In The Reins“ vergleicht, die Calexico und Beam 2005 zusammen rausbrachten. „Die war bunter“, sagt Burns im KURIER-Interview. „Wir hatten mehr Solos, mehr unterschiedliche Stile. ,Years To Burn’ ist rauer, schroffer, ein Schnappschuss von dem, was passiert, wenn Musiker drauflos spielen.“

Nur fünf Tage waren die beiden Acts Ende 2018 für „Years To Burn“ in Nashville im Studio. Das Ergebnis ist die perfekte Symbiose aus dem ruhigen Singer/Songwriter-Sound von Beam und dem Tex-Mex-Indie-Rock von Calexico: Die Songs klingen mal federleicht, dann wieder etwas betrübter, aber immer tröstend und beruhigend.

Keine Hintergedanken

Für Burns sind sie eine „Feier des Zusammenseins, von Freundschaft und Gemeinschaft“. Das bezieht er sowohl auf die poetischen, vieldeutigen Texte von Beam, als auch auf die Zeit der der Aufnahmen. „Als wir 2005 zusammenkamen, hatten wir einen Riesenspaß. Aber ich dachte damals schon auch, das könnte Calexico in Bezug auf ein größeres Publikum weiterhelfen. Das war nicht der Fall, was auch total okay war, weil Calexico trotzdem weiter gewachsen sind. Aber als wir diesmal mit Sam im Studio waren, war mir so etwas vollkommen egal. Da ging es mir nur mehr um die Freude daran, mit ihm spielen zu können.“

Und das obwohl sich Burns anfangs gar nicht sicher war, ob die Zusammenarbeit funktionieren würde: „2005 dachte ich, Sam ist ein großartiger Songwriter, dessen Lieder in der leisen Gitarren-Interpretation eigentlich schon perfekt sind. Wird es da überhaupt Platz für unsere Instrumente geben? Doch Sam war von Beginn an so offen dafür, sagte, die zwei Trompeten klingen super, lass uns doch noch eine dritte aufnehmen. Es hat nur Stunden gebraucht, bis wir Freunde waren.“

Weshalb Beam und Calexico in den 14 Jahren dazwischen immer in Kontakt blieben, mitsammen jammten, wann immer sie in der gleichen Stadt waren, und zum Beispiel für den Soundtrack der Bob-Dylan-Film-Biografie „I’m Not There“ gemeinsam dessen Song „Dark Eyes“ aufnahmen.

Eigentlich wollten Iron & Wine und Calexico schon 2015 zum zehnjährigen Jubiläum ihrer ersten Zusammenarbeit wieder gemeinsame Sache machen. Doch damals scheiterte das an den randvollen Tourkalendern der beiden Acts. Denn eines war immer klar: Wenn sie gemeinsam ein Album machen, wollen sie auch gemeinsam auf Tour gehen. Diese Tour kommt jetzt nach Österreich: Am 28. 7. treten Calexico and Iron & Wine im Konzerthaus in Wien und am 10. 11. im Posthof in Linz auf.

Wie heißt das aktuelle Album von Calexico and Iron & Wine?

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um am Gewinnspiel teilzunehmen.

Teilnahmebedingungen