Foodies aufgepasst: Morgen startet die Food-Week

This undated photo provided by Tim Parsons and pos…
Foto: AP SlowTacos vom Donaukanal dürfen beim Vienna Food Festival zwischen 2. und 4. Oktober nicht fehlen.

Wien is(s)t anders: Eine Woche lang dreht sich alles um das Thema Essen.

Haubenköche treffen auf Streetfood – morgen startet die erste Vienna Food Week. Die Veranstaltung startet mit zahlreichen Events und Verkostungen.

So richtig rund geht es dann zwischen 2. und 4. Oktober, denn da treffen in der Marx Halle Marktstände auf Food Trucks und Wiener Gastronomen. So zeigen die Haubenköche Christian Petz vom Petz im Gußhaus, Peter Zinter vom Charlie P's Dining Room und Eduard Dimant vom Mochi, was die Haute Cuisine unter Street Food versteht. Food Trucks rollen unter anderem von Neni, WrapStars, Hy-kitchen und SlowTacos heran.

Hier einige Tipps für Verkostungen:

  1. Am Samstag wandert Karl Wrenkh mit Interessierten direkt am Mauerbach entlang, pflückt Beeren und sammelt Brunnenkresse und Schaumkraut sowie verschiedene Disteln-Arten, die dann wie Spargel zubereitet werden können. Zudem gibt es Tipps, wie man Parasole und Röhrenpilze erkennt. Kosten: 25 Euro inklusive Umtrunk und Snack.
  2. Am Montag öffnen die Food-Artists Petra Schmidt und Saša Asanovićihr Studio und gewähren Einblick, wie Essen perfekt in Szene gesetzt wird. Kosten: 5 Euro.
  3. Von Montag bis Donnerstag können in den Sonnentor-Shops alle Frühstücksprodukte wie Honig, Fruchtaufstriche oder Müslis verkostet werden.
  4. Am Dienstag veranstaltet Josef Weghaupt im Joseph Bistro eine Verkostung verschiedener Brote: mit langer Teigführung oder auch aus der Backbox.
  5. So wird in Demmers Teehaus während der gesamten Woche eine kleine Bar im Geschäft aufgebaut, an der täglich ein anderer Tee kostenlos verkostet werden kann.

Infos zu den Veranstaltungen finden Sie hier.

(Kurier / kaa) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?