Der Proteingehalt von Maroni ist höher als von Erdäpfel.

© /bhofack2/iStockphoto

Winter
11/25/2015

Wie brate ich Maroni am besten?

Zwischen sechs und 14 Euro kostet ein Kilo Maroni im Supermarkt.

Die Maroni-Hauptsaison dauert in Wien von 1. Oktober bis 31. März. Dieses Jahr gibt es 196 Maroni-Standler, damit ist die Anzahl im Vergleich zum letzten Jahr erneut gestiegen (plus zwei). In Österreich kommt vorwiegend türkische und italienische Ware auf den Markt. Österreichische Esskastanien werden wegen der geringen Erntemenge nur sehr selten an Ständen angeboten.

Die Kilo-Preise im Supermarkt bewegen sich laut einem Test der Arbeiterkammer zwischen 5,99 und 14 Euro. Sind vergangenes Jahr vier von neuen Maroniproben durchgefallen, so stellten die Konsumententester heuer nur einer von acht Proben ein schlechtes Zeugnis aus.

Maroni müssen schwitzen

  1. Die Maroni eine Stunde in Wasser einweichen.
  2. Gut abtrocknen und auf der Rückseite kreuzweise einschneiden.
  3. Bei 220 Grad ins Backrohr, nach 10 Minuten die Maroni gut durchrütteln und nochmals 10 Minuten backen.
  4. Nach dem Backen müssen die Maroni in einem feuchten Tuch oder in einem mit Zeitungspapier ausgelegten Topf 10 Minuten schwitzen. So lassen sie sich leichter schälen.

Das müssen Sie über Maroni wissen

Im Unterschied zu anderen Nüssen, die einen hohen Fettanteil haben, weisen Maroni einen hohen Stärke- und Zuckeranteil aus. Der Zuckergehalt in Verbindung mit dem hohen Wassergehalt macht Maroni leicht verderblich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.