Sponsored Content
22.08.2018

Weniger Zucker, mehr Genuss!

Vier Zuckeralternativen für ernährungsbewusste Naschkatzen.

Die Lust auf Süßes ist etwas ganz Natürliches. Nur leider wird sie allzu oft mit Zucker befriedigt. Die Weltgesundheitsorganisation hält 25 Gramm pro Tag und Person für sinnvoll, doch der tatsächliche Zuckerkonsum von Herrn und Frau Österreicher ist im Durchschnitt fast viermal so hoch. Die gute Nachricht ist: Wer seinen Zuckerkonsum reduzieren will, findet heutzutage hervorragende Alternativen, die sich für eine bewusste Ernährung eignen und zudem auch köstlich schmecken. Vier davon stellen wir Ihnen heute vor:

1. SPAR Vital Zukka (Erythrit)

Zukka ist besonders vielseitig und lässt sich sowohl zum Süßen als auch zum Backen und Kochen verwenden. Erythrit hat erfreulicherweise 0 Kalorien und schmeckt zu 70–75 % gleich süß wie herkömmlicher Zucker.

2. SPAR Vital Birkenzucker (Xylit)

Schmeckt wie Zucker, sieht aus wie Zucker, hat aber um 40 % weniger Kalorien als herkömmlicher Haushaltszucker. Birkenzucker kann zum Süßen, Backen oder Kochen verwendet werden.

3. SPAR Natur*pur Bio-Kokosblüten-Zucker

Der Kokosblüten-Zucker von SPAR Natur*pur kommt aus biologischer Landwirtschaft in Indonesien und wird in Österreich abgepackt. Kokosblüten-Zucker eignet sich wunderbar zum Verfeinern von Salatdressings oder exotischen Gerichten. Die leicht karamellige Geschmacksnote macht ihn als Zuckeralternative beliebt.

4. SPAR Natur*pur Bio-Agavendicksaft

Gewonnen wird diese Zuckeralternative aus der Blüte der mexikanischen Agave. Agavendicksaft eignet sich hervorragend zum Süßen von Obstsalaten, Desserts, Müslis, Dressings und zum Backen.

Mehr dazu finden Sie hier.

Gemeinsam mit den Experten vom wissenschaftlichen Beirat von SPAR wurde eine Initiative ins Leben gerufen, die bei den SPAR-Eigenmarkenprodukten bis zum Jahr 2020 tausend Tonnen Zucker einsparen will. Hier finden Sie weitere Informationen zum Engagement von SPAR sowie tolle Rezepte mit Zuckeralternativen.