Wachauer Topwirte und -Winzer lassen jetzt bitten

c
Foto: Thomas Appolt

Zwei deutsche Top-Chefs, Avantgarde-Köche aus Dänemark, jede Menge Veranstaltungen, Verkostungen, Events in allen Preisklassen: das Wachauer Gourmet Festival in einer der schönsten Regionen Europas startet am 11. April.

c Foto: Gourmet Festival Im Mittelpunkt des Geschehens wie immer auch das Landhaus Bacher mit Lisl Wagner Bacher und Thomas Dorfer.

Ein Gourmetfestival, das den Namen nicht umsonst trägt, vereint die Besten der Besten und die sollen auch aus dem Ausland anreisen dürfen. Diesmal hat man zwei hochkarätige deutsche Köche eingeladen, höchstbewertet in den nanhaftesten Gourmet-Guides, nämlich Joachim Wissler und Juan Amador. Letzerer gibt sich gemeinsam mit Thomas Dorfer eine Gourmet-Session in der Mauterner Römerhalle. Ersterer wird im Schloss Dürnstein Beispieler seiner vielschichtigen Kochkunst geben, die für seine Fans einen fast intellektuellen Anstrich hat. Karten für die beiden Events dürften schwer zu kriegen sein. Aus Kopenhagen kommt die Avantgardeköche Mads Refslund und Ronny Emborg, aus Deutschland wiederum der Auslandsösterreicher Mario Lohninger.

Jamek, Pichler, Dorfer, Kracher, Winkler, Gabriel und und und ...

c Foto: Gourmet Festival Eines der Highlights: Essen und alte Weine verkosten im Gasthof Knoll

Auf den Top-Weingütern der Wachau und des Kremstals trifft der Gast auf Persönlichkeiten aus der österreichischen und internationalen Weinszene. Der reommierte Weinautor René Gabriel wird einen Abend mit Weinen von Lucas und Franz Xaver Pichler und Bordeaux aus seinem Privatkeller begleiten. Die Familie Altmann lädt zu einem Abend ins Restaurant, an dem das 100-jährige Jubiläum des Gasthauses gefeiert wird. Gerhard Kracher kommt mit seinen Weinen ins Landhaus Bacher und man darf gespannt sein, was Thomas Dorfer zu den halbsüßen und süßen Weinen Krachers einfallen wird. Im Landhaus wird auch der deutsche Weinromancier und Journalist August F.Winkler einen Abend zum Thema Champagner moderieren.

Dazu kommen noch

c Foto: Gourmet Festival Stille Winkel zum Innehalten zwischen den vielen Veranstaltungen bietet die Wachau genug.

Jürgen Vigne vom Salzburger Pfefferschiff reist an, um im Gasthof Nigl aufzukochen. Joachim Gradwohl wird einen Abend im Dürnsteiner Kellerschlössl kochen. Der tiroler 3-Hauben-Koch Christoph Zangerl vom Interalpen Hotel kocht gemeinsam mit Küchenchef Wolfgang Bauer im Hotel Schachner. Und Josef Floh reist aus Langenlebarn an und kocht in der Tourismusschule Krems.

Wein-Stelldichein in der Minoritenkirche

c Foto: Gourmet Festival Mads Refslund, Topchef aus Dänemark, zeigt in der Wachau, wie die nordische Avantgarde schmeckt.

Am Freitag, 13., und Samstag, 14. April, in der Minoritenkirche in Stein: Über 50 Top-Weingüter sind es insgesamt, die an diesen beiden Tagen ihre aktuellen Weine präsentieren, die meisten der Winzer sind dabei persönlich vor Ort. Charaktervolle Weine in unverwechselbarem Ambiente – das gilt auch für die "neue" Location der wein.genuss.krems. Weil der bisherige Schauplatz, die Kremser Dominikanerkirche umgebaut wird, wechselt die Weinmesse kurzerhand in die älteste Bettelordenkirche nördlich der Alpen, die Minoritenkirche in Krems-Stein. Was bleibt, ist die unverwechselbare Note, die der Veranstaltung durch faszinierende Architektur und ehrwürdigem Flair verliehen wird. Top-Winzer an Top-Winzer reiht sich in dem beeindruckenden Kirchengebäude aneinander. Flankiert wird die Weinmesse von Alimentari- und Olivenöl-Verkostungen.

Das Programm erfahren Sie unter www.wachau-gourmet-festival.at

(kurier / ar) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?