Genuss
28.04.2017

Top 5: Bestes Frühstück im 3. Bezirk

Frühstücken wie ein Kaiser: Im dritten Teil der neuen KURIER-Serie finden Sie die besten fünf Frühstücks-Lokale in der Landstraße.

Café Menta, 1030 Wien

Industrial Chic trifft auf 50er-Jahre-Flair und Stadthallensessel: In dem orientalisch angehauchten Café am Radetzkyplatz gibt es Frühstück den ganzen Tag lang. Die kleine Frühstückskarte überrascht zwar nicht mit Außergewöhnlichem, dafür gibt es selbst gemachte Aufstriche wie Walnuss-Melanzani-Paprika, Ziegenkäse-Mandel-Orangen (beide 2,50 Euro) oder aufgepimpte Eierspeisen mit Spinat, Feta, Chili oder Paradeisern, Paprika, Zwiebeln (beide 6 Euro). Bei Sonnenschein schmeckt's im großen Schanigarten am besten!

Info: Café Menta, Radetzkyplatz 4, 1030 Wien, Montag bis Sonntag 8:30 bis 24 Uhr

Joseph Bistro, 1030 Wien

Die kulinarische Aufwertung der Landstraßer Hauptstraße begann mit der Eröffnung des Joseph Bistro – die Bäckerei hatte zwar im Jahr 2013 bereits Kultstatus, dieser konnte allerdings durch das angeschlossene Bistro mit moderner Speisekarte erweitert werden. Und so verwundert es kaum, dass das Lokal bis heute ein beliebtes Frühstücks-Lokal ist. Dass Frühstük bis 15 Uhr serviert wird und warmer Mittagstisch bereits ab 11 Uhr angeboten wird, kommt Spätaufstehern entgegen. Besonders fein: die getaosteten Brote wie "The Italien" mit Prosciutto, Spiegeleiern, Rucola, Parmesan, getrocknete Tomaten (11,70 Euro). Wermutstropfen: Es sind keine Tischreservierungen möglich.

Info: Joseph Bistro, Landstraßer Hauptstraße 4, 1030 Wien, Montag bis Freitag 8 bis 21 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertag 8 bis 18 Uhr

Lingenhel, 1030 Wien

Dass sich in Wiens einziger Käserei alles um Käse dreht, liegt auf der Hand. Auf der sehr kleinen Frühstückskarte finden sich exklusive Schmankerl wie Stundenei, Knusperspeck, Blattspinat, Trüffelcreme (8 Euro), gefülltes Croissant mit Eierspeise, Speck, Beinschinken, Bergkäse, Kresse (8 Euro) oder French Toast mit Brioche, Ahornsirup, Vanilleeis und Heidelbeeren (8 Euro). Zudem gibt es einige Extras wie Beinschinken, Kren, Schnittlauch (7 Euro) oder Prosciutto San Daniele (8 Euro). Nach dem Frühstück kann im Geschäft Büffelmozzarella aus eigener Käserei oder andere Delikatessen erstanden werden.

Info: Lingenhel, Landstraßer Hauptstraße 74, 1030 Wien, Frühstück von Montag bis Freitag 8 bis 11 Uhr, Samstag 8 bis 17 Uhr

Meierei im Stadtpark, 1030 Wien

Wenn die Sonne scheint, wird es auf der Terrasse mit Blick auf den Wien-Fluss ganz schön heiß. In dem kleinen Schwestern-Restaurant des Vier-Haubenrestaurants Steirereck bleibt kein Wunsch offen: Die Zutaten stammen zum Teil aus eigener Produktion wie Wurzelspeck oder Beinschinken vom Pogusch. Für alle, die das Frühstück mehr als Brunch sehen, bietet sich das Wiener Gabelfrühstück wie Beef Tatare (16,50 Euro), Kalbsbeuschel (10,90 Euro) oder Mohnnudeln (5,50 Euro) an. Wer besonders großen Hunger hat, kann sich an der Straußen-Eierspeis probieren (9,50 Euro pro Person).

Info: Meierei im Stadtpark, 1030 Wien, Frühstück von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 12 Uhr

Daniel Bakery, 1030 Wien

Der spezielle Möbel-Mix, der helle Raum und die kleine Terrasse machen das Frühstücks-Lokal des Hotels besonders sympathisch. Das Buffet ist ganz klassisch aufgebaut: Neben dem typischen Angebot gibt es Eierspeise oder Omelette mit diversen Zutaten nach Wahl aufgepimpt und frische Waffeln. Naschkatzen freuen sich stets an einer großen Auswahl an selbst gebackenen Kuchen und Muffins.

Info: Hotel Daniel, Landstraßer Gürtel 5, 1030 Wien, Montag bis Freitag 6:30 bis 10 Uhr (18 Euro), Samstag und Sonntag 6:30 bis 12 Uhr (20 Euro)