Genuss
29.06.2017

Summerfeeling: Restaurants am Wasser

Dank des neugestalteten Copa Beach, vormals Copa Cagrana, gibt es neue Hotspots am Wasser.

Cocobello, 1220 Wien

Die Copa Cagrana heißt jetztCopa Beach– unter den Neuzugängen befinden sich neben dem G'schupften Ferdl und dem Le Troquet auch das Cocobello. Direkt vor der Cocktailbar von Patrick Burger befindet sich eine Schwimminsel, vor und neben der Bar erstreckt sich ein Sandstrand mit Liegestühlen. Die Cocktails sind trotz der moderaten Preise hervorragend. Kritisch anzumerken ist, dass es kaum Schattenplätze gibt. Aber das scheint den Wienern an den Hotspots sowieso nicht wichtig zu sein.

Info: Cocobello, Copa Beach, Donauinsel, 1220 Wien, Montag bis Sonntag 13 bis 22 Uhr

Le Trocquet à la plage, 1220 Wien

Das französische Beisl aus Neubau gibt es jetzt im Kleinformat an der Alten Donau: Dank leichter Anhöhe hat man alles gut im Blick, allerdings muss man trotz Sonnenschirmen hohe Temperaturen in Kauf nehmen. Hier werden französische Häppchen der Patissierskunst sowie Klassiker wie Quiche Lorraine serviert. Getrunken wird Rosé Pamp, der französische Aperitif besteht aus Roséwein und Pampelmuse- bzw. Grapefruit-Likör.

Info: Le Troquet à la plage, Copa Beach, Donauinsel, 1220 Wien, Montag bis Sonntag 11 bis 21 Uhr, wetterbedingt kann die Strandbar gesperrt werden

Strandcafé, 1220 Wien

Nach langer Wartezeit hat das Strandcafé wieder eröffnet: Vom Gastgarten aus gelangt man in den ­durch die lange Glasfront lichtdurchfluteten großen Gastraum mit 290 Sitzplätzen. Am schönsten sitzt man jedoch immer noch mit Blick auf das Wasser. In der einsehbaren Küche bereiten auf fünf Feuerstellen drei Grillmeister die stadtbekannten Spareribs (17,90 Euro) und Steckerlfische (14,90 Euro) zu, die Speisekarte wurde um Schmankerl wie Tafelspitz (19,20 Euro) oder Paprikahenderl (11,90 Euro) erweitert. Rind-, Schweine- und Hühnerfleisch kommt von steirischen Lieferanten, Obst und Gemüse werden bevorzugt aus der Wiener Umgebung bezogen.

Info: Strandcafé, Florian-Berndl-Gasse 20, 1220 Wien, Montag bis Sonntag 11 bis 24 Uhr (Gastgarten: Montag bis Sonntag 11 bis 22 Uhr, Uferterrasse und Floß: Montag bis Freitag 17 bis 24 Uhr), barrierefrei

Wake up, 1220 Wien

Langweilig wird einem nie, wenn man das Wellenreiten der mehr oder weniger Geübten am Wake-Board-Lift beobachtet. Wer nicht auf der Terrasse des Restaurants den Sonnenaufgang oder -untergang genießen will, kann seine Drinks in der Strandbar einnehmen. Getrunken wird Lychee-Secco oder Marajuca-Secco (5,70 Euro). Das Frühstück gibt es bis 13 Uhr und sollte sich auch für Langschläfer ausgehen. Mittags und abends laben sich die Sportlichen an Burger (13,40 Euro), Steaks (14,60 Euro) und Meeresfrüchten (13,0 Euro).

Info: Wake up, Am Wehr 1, Neue Donau, 1220 Wien, Juni, Juli und August: Montag bis Sonntag 10 bis 24 Uhr

Strandbar Herrmann, 1030 Wien

Wenige wissen, dass es zu Mittag einen wechselnden Mittagstisch um 9,90 Euro in der Strandbar gibt. Aber auch sonst ist das Speisen-Angebot vielfältig: Reuben-Sandwich mit Beilage nach Wahl (9,90 Euro) oder Baby Back Ribs von der dicken Freilandsau (11,90 Euro) sowie zahlreiche Würstel wie ungarische Debreziner oder Käsekrainer mit Gebäck (beide mit 4,90 Euro). Am Wochenende und an Feiertagen lockt zudem der Strand-Brunch um 15,90 Euro.

Info: Strandbar Herrmann, Herrmannpark bei der Urania, 1030 Wien, Montag bis Sonntag 10 bis 2 Uhr, barrierefrei, wetterbedingt kann die Strandbar gesperrt werden

Ufertaverne, 1220 Wien

Die vielen kleinen, bunten Boote erinnern an einen romantischen Hafen in einer fernen Urlaubsstadt. Die Ufertaverne an der Alten Donau lockt mit einer hölzernen Veranda und einer traumhaft schönen Terrasse. Die große Speisekarte offenbart dank Lavasteingrill allerhand Gegrilltes wie Cevapcici (9,80 Euro), Lammspieß (16,80 Euro) oder Filet (28,20 Euro). Zudem ist das Restaurant für seine Fisch-Gerichte wie Forelle im Ganzen (10,80 Euro) und Miesmuscheln (11,40 Euro) bekannt.

Info: Ufertaverne, An der Oberen Alten Donau 186, 1220 Wien, Juni, Juli und August: Montag bis Sonntag 9 bis 24 Uhr

Marina Wien, 1020 Bezirk

Terrassen und Teakholzmöbel laden zum Verweilen ein: Das Restaurant Marina Wien ist durch und durch maritim und das spiegelt sich auch in der Speisekart wider: Ein Surf'n Turf-Burger (30,20 Euro) oder ein Muscheltopf (21,80 Euro) dürfen naturlich nicht fehlen. Frühstück gibt es leider nur bis 11 Uhr, dafür gibt es im Sommer jedes Wochenende einen Brunch. Wer keine Lust auf Aperol hat, ordert einen Rosen- oder Holunder-Spritzer (5,60 Euro).

Info: Marina Wien, 1020 Wien, Juni bis September: Montag bis Sonntag 9 bis 23 Uhr

Zur Alten Kaisermühle, 1220 Bezirk

Wer sagt, dass nur das Strandcafé Spareribs kann? Aber nicht nur das, denn in der Alten Kaisermühle wird auch diversen italienischen Köstlichkeiten wie Burrata gehuldigt. Das Fleisch für die Steaks komm von oberösterreichischen Stieren. Das Restaurant hießt früher Fischerwirt und liegt bereits seit 1893 in dem idyllischen Garten an der Alten Donau.

Info: Zur Alten Kaisermühle, 1220 Wien, bis Ende September: Dienstag bis Samstag 11:30 bis 23 Uhr So 11:30 bis 22 Uhr

Klee am Hanslteich, 1170 Bezirk

Mitten im Wald am kleinen Hanslteich gelegen muss der Gelsenspray ein treuer Begleiter beim Besuch des Restaurants sein: Beef Tatar (14,50 Euro), Risotto (19,50 Euro), Kalbswiener (18,70 Euro) oder Zander – die Küche experimentiert nicht, sondern bietet heimische und internationale Klassiker. Es gibt eine große Auswahl an österreichischen Weinen, einige auch glasweise.

Info: Klee am Hanslteich, Amundsenstraße 10, 1170 Wien, April bis Oktober: Montag bis Sonntag 11 bis 24 Uhr

Neu Brasilien, 1220 Bezirk

Der Eingang sieht wie ein kleiner Paradiesgarten aus und heißt auch so: Die Speisekarte ist zwar recht überschaubar, dafür findet man hier leichter ein Platzerl als in den benachbaraten Konkurrenzlokalen. Vegetarier tun sich bei der Wahl recht schwer, dafür haben Fleischliebhaber die Qual der Wahl. Ripperl (16,80 Euro), Cevapcici (10,10 Euro) und Rindfleischsalat (12,80 Euro) erfreuen hungrige Gäste.

Info: Neu Brasilien, An der unteren Alten Donau 61, 1220 Wien, Montag bis Sonntag 11 bis 23 Uhr

Strandgasthaus Birner, 1210 Bezirk

Einst verdiente sich die Familie Birner ihren Lebensunterhalt als Müllersfamilie, heute schultern sie nicht Mehlsäcke, sondern Schnitzel (16,90 Euro), Zwiebelrostbraten (14,90 Euro) und Würstel (3,90 Euro). Besonders fein: Das Gasthaus bietet eine große Eiskarte und für Eispalatschinken ist immer Platz, zudem gibt es einige Schmankerl der k.u.k.-Küche wie Schomlauer Nockerl (5,20 Euro).

Info: Strandgasthaus Birner, An der Oberen Alten Donau 47, 1210 Wien