Genuss
25.09.2017

Studenten durften für Hofer Wein-Etiketten gestalten

Neue Weinserie soll Hofer-Kunden zum Schmunzeln bringen.

Lachende Münder – die Studenten Petra Holländer und Michael Niedermair gewannen mit ihren kunstvollen Etiketten einen Projektwettbewerb der Universität für Angewandte Kunst. Die Aufgabenstellung des Weinguts Dürnberg für die Studierenden war es, originelle Weinetiketten zu entwerfen.

Die Kooperation mit Hofer war "ein spannendes Projekt, das in unserer Klasse von Anfang an für Begeisterung gesorgt und die Studierenden zu tollen Ergebnissen geführt hat", so die beiden Gewinner. Jurymitglied Leo Quarda: "Ungewöhnlich und erfrischend anders setzten die Studenten der Klasse 'Grafik und Werbung' ihre Visionen für ansprechendes Etiketten- und Verpackungsdesign um."

Die Tropfen des Weinguts kommen mit den klingenden Namen "Grinser" (Grüner Veltliner), "Lacher" (Cuvée Weiß) und "Schmuser" (Cuvée rot) um 5,99 Euro je Flasche in den Verkauf und stammen aus dem Weinort Falkenstein im Weinviertel. Laut des Lebensmitteldiskonters sei in den vergangenen Jahren die Nachfrage nach "einmaligen" Weinen enorm gestiegen – Hofer möchte diesem Interesse jetzt verstärkt nachkommen.