Nicht immer ist echte Vanille in der Nuss-Nougatcreme.

© /baibaz/iStockphoto

Konsumentenschutz
03/23/2016

Schoko-Aufstriche im Test: Nutella ist der Beste

Konsumentenschützer fanden krebserregende Stoffe in Nuss-Nougatcremes.

Der deutsche Stiftung Warentest veröffentlichte unerfreuliche Ergebnisse für Naschkatzen: In 16 von 21 getesteten Schokoladenaufstrichen fanden die Tester Schimmelpilzgifte – keine der Nuss-Nougat-Cremes überschritt jedoch den europäischen Grenzwert. Schimmelpilzgifte, sogenannte Aflatoxine, können entstehen, wenn falsch gelagerte oder nicht richtig getrocknete Haselnüsse schimmeln.

Über positive Testergebnisse darf sich Marktführer und Testsieger Nutella freuen. Auch in den günstigeren Alternativen von real, Kaufland und Aldi Nord und im Bioprodukt Bionella wurden keine Aflatoxine gefunden.

Die meisten Aufstriche enthielten laut Testern Palmöl, manche bestehen bis zu einem Viertel aus diesem. Das Öl der tropischen Ölpalme ist geschmacks­neutral, lange halt­bar und besonders streich­fähig, für deren Plantagen werden in Indonesien und Malaysia jedoch Regen­wald gerodet.

Kurios: Acht Produkte gaben an, echte Vanille oder ihr Aroma zu enthalten. Die Labor­analyse zeigte jedoch, dass nur bei zwei von acht Nuss-Nougat-Cremes diese Kenn­zeichnung stimmte.

Die Stiftung Warentest prüfte neben Schadstoffgehalt auch Aussehen und Geschmack. Die kostenpflichtigen Testergebnisse finden Sie hier.