© Helge Kirchberger

Vielfalt contra EU-Gesetz

Spitzenköche für Widerstand gegen Saatgutverordnung

Ein Kreis von österreichischen Top-Köchen rund um Heinz Reitbauer organisiert sich zur Pro Vielfalt und damit gegen ein von der EU geplantes Saatgutgesetz, welches der Industrie nützt und angetan ist, die Vielfalt bei Obst und Gemüse nachhaltig zu reduzieren.

12/14/2013, 06:00 AM

Heinz Reitbauer ist für seine Coolness bekannt. Keine Überbelegung, kein Stress und kein internationales Lob bringen den 19-Punkte-Koch aus der Ruhe. Wenn es aber um die Verteidigung der Vielfalt bei österreichischem Gemüse und Obst geht, verliert er auch einmal die Contenance. So geschehen vor einigen Wochen beim ersten KochCampus, einem Treffen heimischer Spitzenköche bei den Gastgebern Döllerer im Golling.

Heinz Reitbauer und Kollegen gehen in die Offensive

"Das können wir uns nicht gefallen lassen" war noch das Mildeste, was Heinz Reitbauer zu einer geplanten EU-Gesetztesnovelle zum Thema Saatgut von sich gab. Die Novelle ist für strenge Bürokratie beim Austausch von Samen und Saatgut unter Produzenten. Wenige, dafür aber höchst offiziell genehmigte Sorten soll es geben. Alle anderen Sorten müssen entweder in einem aufwändigen und teuren Verfahren angemeldet und genehmigt werden oder dürfen nur noch beschränkt gehandelt werden.

Bedrohung für Produzenten und Vielfalt bei Obst und Gemüse

Gut: für die Saatgutindustrie, die ihre kleine Auswahl an Obst und Gemüse puscht. Schlecht: für Bauern, Gärtner und Produzenten, die alte und fast vergessene Sorten kultivieren. Ganz schlecht: Für Köche von Schlag eines Heinz Reitbauer, die sich während der letzten Jahre maßgeblich an der Wiederbelebung eben dieser Sorten beteiligt haben (und dafür unter anderem mit einem Slow-Food-Award in England ausgezeichnet wurden). Denn das Produkt ist der Held am Teller. Je weniger Auswahl ein Koch hat, desto eingeschränkter seine Kreativität.

Gerade in Österreich (man höre und staune) ist die Entdeckung alter Sorten ein großer Erfolg. Der burgenländische ParadeiserbauerErich Stekovicserzählt von 400 Sorten, die beim ihm angebaut werden. Kommt die Saatgutverordnung wie sie geplant ist, müsste er diese 400 Sorten registrieren lassen, was pro Sorte alleine 1000 Euro kosten wird. Für Stekocivs heißt das EU-Gesetz also ungefähr: Vergiss den Laden.

Reitbauers Brief an Kochkollegen in Europa

Während in Österreich der Widerstand gegen das von der Saatgut-Industrie-Lobby herbeigeschriebene Gesetz wächst, ist es im Ausland erstaunlich ruhig. Sogar in den Gourmet-Nationen Italien und Frankreich hat das Problem bis jetzt keinen hohen Aufmerksamkeitswert, was sich ändern soll. Heinz Reitbauer hat an seine hochdekorierten Kollegen einen Brief geschrieben. Er will sie wachrütteln und gemeinsam eine Änderung der Gesetzesvorlage erreichen.

Gegen die Einheitstomate: Global 2000 und Arche Noah

Rund um Reitbauer organisieren sich mittlerweile Spitzenköche wie Andreas Döllerer, Thomas Dorfer und andere dieses Kalibers. Eine demnächst zu präsentierende Kampagne soll folgen. Doch die Küchenchefs sind mit ihrem Anliegen längst nicht mehr alleine. Global 2000 und die Arche Noah sind mit im Boot. Spar-Chef Gerhard Drexler bekundigte seine Sympathien. Immerhin sind es sogar die oft gescholtenen Supermärkte, welche von der Sortenvielfalt profitieren, die ihr gleichförmiges Angebot ordentlich bereichert.

Eine Global-2000-Initiative mit dem Titel Freie.Vielfalt kann im Netz unterzeichnet werden.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Spitzenköche für Widerstand gegen Saatgutverordnung | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat