In der Diskussion über Qualität und Ethik bei der Produktion unseres Essens mischt sich die Stimme von Slow Food auch in Österreich verstärkt ein. Slow Food (im Bild Carlo Petrini, Slow Food-Gründer) engagiert sich weltweit für Fairness im Umgang mit Produzenten und Nachhaltigkeit beim Umgang mit Pflanzen und Tieren.

© EPA

Telefonat mit Carlo Petrini
10/22/2013

Papst lobt Slow Food

Guter Geschmack: Papst Franziskus äußerte in einem Telefonat mit Slow-Food-Gründer Carlo Petrini, wie sehr im kleinteilige Landwirtschaft am Herzen liegt. Der Gegenentwurf zu Gier und Industrialisierung.

Papst Franziskus hat vor kurzem mit Carlo Petrini, dem Gründer der Slow Food-Bewegung telefoniert. Bei dem circa 20 Minuten langen Gespräch signalisierte der Papst seine Nähe zu den Bauern. Ländliche Gemeinschaften seien für das Geschick der Erde wertvoll. "Die Arbeit dieser Menschen ist außerordentlich. Geld anzusammeln darf nicht das Hauptziel sein", betonte der Papst laut einer Presseaussendung von Slow Food.

"Die Arbeit der Kleinbauern wird zwar häufig als modellhaft, aber als irrelevant für die Wirtschaft angesehen", kommentierte Petrini. "Dass die höchste Autorität der katholischen Welt Wertschätzung und Verständnis für die ländlichen Gemeinschaften zum Ausdruck bringt und ihre entscheidende Rolle bei der Verteidigung des Gemeinguts auf unserer Erde anerkennt, ist sehr wichtig", sagte der 1949 geborene italienische Soziologe, Gründer von Terra Madre, dem Netzwerk der Bauern, Fischer, Nomaden und Lebensmittelhandwerker.

Das Netzwerk trifft sich alle zwei Jahre in Turin, arbeitet aber in 150 Ländern konstant daran, die biologische Vielfalt im Agrar- und Lebensmittelbereich zu verteidigen und allen Menschen den Zugang zu guten, sauberen und fairen Lebensmitteln zu garantieren. Tausende solcher kleinräumigen Gemeinschaften gibt es bereits. Sie alle setzen sich für eine lokale, nachhaltige Lebensmittelproduktion ein, die das Gleichgewicht des Planeten und das von Generation zu Generation überlieferte Wissen achtet.

Von einem lobenden Telefonat des Papstes mit dem Management von Monsanto und anderen Nahrungsindustrie-Größen ist einstweilen noch nichts bekannt.

SaloneGusto

SaloneGusto

SaloneGusto

SaloneGusto

SaloneGusto

SaloneGusto

SaloneGusto

SaloneGusto

SaloneGusto

SaloneGusto

SaloneGusto

SaloneGusto

SaloneGusto

SaloneGusto

SaloneGusto

SaloneGusto

SaloneGusto

SaloneGusto

SaloneGusto

SaloneGusto

SaloneGusto

SaloneGusto

SaloneGusto

SaloneGusto

SaloneGusto

13185113590552.jpg

13185112970539.jpg

13185111650478.jpg

13185112170544.jpg

13185112550949.jpg

13185112420415.jpg

13185112920571.jpg

13185112870663.jpg

1318511196057.jpg

13185113540563.jpg

13185113690680.jpg

13185113430955.jpg

13185113640559.jpg

13185113740634.jpg

13185111750114.jpg

13185111830232.jpg

13185112670926.jpg

13185113120320.jpg

13185113020362.jpg

13185113790579.jpg

13185113390240.jpg

13185113210202.jpg

13185113340262.jpg

13185113290450.jpg

13185112770660.jpg

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.