Genuss
19.12.2017

Das erste Unterwasser-Restaurant Europas

Europas erstes Unterwasser-Restaurant liegt südlich vor Norwegens Küste und soll 2019 eröffnen.

Vom elf Meter breiten und vier Meter hohen Panaromafenster aus lässt sich die Unterwasserwelt beobachten – zu essen soll es Fisch und Meeresfrüchte geben. Im Under, einem Unterwasser-Restaurant an der Südküste Norwegens, heuerte Nicolai Ellitsgaard Pedersen an, der zuvor im noblen Måltid in Kristiansand aufkochte. Die Gäste speisen fünf Meter unter der Wasseroberfläche: Das Gemüse soll aus der Region kommen, neben Fisch sollen auch Meeresfrüchte aufgetischt werden.

Der Baubeginn für Europas erstes Unterwasser-Restaurant ist für Februar 2018 geplant, die Architekten rechnen mit den ersten Gästen mit Anfang 2019. Auf der Seite vonNorwegens Tourismusbehördeerzählt Gaute Ubostad, einer der Gründer des Projekts: "Wir wollen Touristen aus der ganzen Welt anziehen. Das ist unser Ziel. Ich hoffe und glaube, dass dies der Start für ein neues Zeitalter in der Reisebranche ist."

Das 600 Quadratmeter große Gebäude soll nicht nur Platz für 100 Gäste bieten: Wenn das Restaurant geschlossen ist, übernimmt das Under in Spangereid (Lindesnes) – hier siedelten schon die Wikinger – die Funktion einer Forschungsstation. Durch die spezifische Lage sollen die Einflüsse des Klimawandels auf die Meeresküste genau beobachtet werden können.

Aus der Vogelperspektive sieht das Restaurant wie ein versunkenes Schiff aus: Für den Entwurf zeichnet sich das bereits mehrfach ausgezeichnete norwegische ArchitektenbüroSnøhetta verantwortlich.