Genuss
26.01.2017

Omu: Neue Tapas-Bar beim Schottentor

"Hochwertige Drinks" und "anspruchsvolles Essen" bietet Sabrina Royer in ihrer neuen Bar Omu.

Tapas, Tapas, Tapas – seit wenigen Monaten überzeugt das Paco mit spanischen Häppchen in der Bundeshauptstadt. Jetzt hat nahe des Schottentors eine weitere Tapas-Bar eröffnet, allerdings mit Schwerpunkt Cocktails statt spanischer Wein. Gastronomin Sabrina Royer ist keine Unbekannte, sie betreibt bereits im Nachbargebäude das Kolin.

Für die Speisen-Kreationen in der Omu-Bar ist ihr Bruder, Alexander Royer, verantwortlich. Die neue Bar sei als Ergänzung zum Restaurant entstanden: "Dort bieten wir alles rund um das Thema Essen. Vom Brunch über Lunch bis hin zum Dinner kochen und kreieren wir köstliche Gerichte und servieren gute Drinks. Mit der Bar wollen wir neue Wege beschreiten und den Gästen eine einzigartige legere Bar-Atmosphäre mit hochwertigen und ansprechenden Drinks wie auch vollwertigem Essen bieten." Angepasst an die lockere Atmosphäre serviert Royer Häppchen im Tapas-Style: fruchtige Ingwer-Kürbissuppe (3,6 Euro), Süßkartoffel-Turkey-Chili (5,5 Euro), Roastbeef-Burger (6,5 Euro), Salmon-Burger (7,2 Euro) oder warmen Schokokuchen (4,9 Euro).

Felipe Betancourt zeichnet für die Cocktails verantwortlich. Jeden Donnerstag soll ein After Work mit 80er-Jahre-Sound und Techno am Programm stehen. In der stylishen Bar bei wechselnder DJ-Line genießt man dann Cocktails, After Work Drinks und schmackhafte Burger-Specials.

Info: Omu, Kolingasse 7, 1090 Wien, Montag bis Samstag 17 bis 2 Uhr (Küche: Mittwoch, Donnerstag 17 bis 23 Uhr, Freitag, Samstag 17 bis 24 Uhr)