Genuss
30.05.2017

Lokal: Geheimtipp für Genießer am Neusiedler See

Wenn es einmal nicht die altbekannten Restaurants rund um den Neusiedler See sein sollen, ist das "Nationalpark-Stüberl Lange Lacke" ein Insider-Tipp.

Einen Drink in der "Mole West" bei Sonnenuntergang genießen, ein schönes Essen in der "Blauen Gans" oder im "Gasthaus zur Dankbarkeit" und als Abschluss noch ein Glas Wein im "Haus im See" der Eselböcks oder im Heurigen "Gut Oggau" trinken: Die Kulinarik-Adressen rund um den Neusiedler See sind gut, aber altbekannt - und meist etwas für die Schickeria.

Wer es bodenständiger mag und in der Nähe der Langen Lacke nordöstlich von Apetlon zugegen ist, um im Naturschutzgebiet spazieren zu gehen, der kann sich danach im "Nationalpark-Stüberl" bei regionalen Schmankerln stärken.

Steppenrind und heimisches Wild

Das kleine Gasthaus zieht nicht nur Touristen an, es sind vor allem Einheimische aus den umliegenden Dörfern, die die lockere Geschäftigkeit im unprätentiösen Stüberl schätzen. Neben den Klassikern wie Schnitzel, Rostbraten und Cordon Bleu, gibt es auch einige lukullische Spezialitäten, die direkt aus dem Seewinkel stammen.

Gulasch vom Steppenrind steht ebenso um wohlfeile 10 Euro auf der Karte wie Fisch aus dem Neusiedler See oder Wild aus dem heimischen Jagdrevier. Die Liebe zum Wild kommt nicht von ungefähr - Besitzer Walter Tschida ist seit Jahren leidenschaftlicher Jäger.

Kleine Küche, viele Gäste

Seit mittlerweile 20 Jahren betreiben er und seine Frau Michaela das Wirtshaus, das sie vor etwa zehn Jahren bereits etwas vergrößern mussten, weil die Gäste immer mehr werden. Nur die Küche ist leider gleich klein geblieben. Die schwierigste Hürde ist daher "in einer Küche mit zehn Quadratmetern für bis zu 100 Personen zu kochen", so Michaela, von der alle Rezepte stammen und die ihren Köchen beibringt, was sie schon von ihrer Mutter gelernt hat.

Die gebürtige Illmitzerin ist in einem Wirtshaus groß geworden. Trotz Stress und viel Arbeit hat sie den Alltag dort geliebt. "Mein Wunsch war es schon immer, mein eigenes Gasthaus zu haben." Lange wird sie aber nicht mehr direkt vor dem Naturschutzgebiet ihre Gäste bewirten. In etwas mehr als einem Jahr geht es in die wohlverdiente Pension. Ein Abstecher ins "Nationalpark-Stüberl Lange Lacke" sollte für Fans von Wildschnitzel und Co. also schon bald eingeplant werden.

Nationalpark-Stüberl Lange Lacke
Parkplatz Lange Lacke
7143 Apetlon
Tel.: 02175/2002

Di bis So, von 10 bis 20 Uhr (wetterabhängig)