Genuss
07.03.2018

Marco Simonis expandiert mit Edel-Greißlerei

Gastronom Marco Simonis eröffnet seinen kulinarischen Conceptstore in Wieden: Für Schüler des nahen Theresianums wird es gesunde Snacks geben.

Noch werken die Arbeiter für das Softopening nächste Woche auf Hochtouren: Für das Verkaufspult hat sich Marco Simonis für einen schwarzen Stein mit Feuereinschlüssen entschieden, alte Zementfliesen in Schwarz-Grau-Weiß lenken den Blick von de fünf Meter hohen Wänden auf den Boden. Der Wiener Gastronom wählte für seinen dritten kulinarischen Conceptstore eine ehemalige Trafik, die trennenden Wände zu den Lagerräumen ließ er einreißen. Erst vergangenes Jahr hatte Simonis eine Kantine nahe des Gasometers und einen Shop in Mariahilf eröffnet.

"In Wieden wollen wir mehr Nachversorger sein: Es wird frisches Brot, Gemüse und die beliebten Käsesorten wie unseren Vorarlberger Bergkäse geben. Natürlich bieten wir auch unsere Klassiker wie den warmen Thum-Beinschinken an." Da der Standort über acht Sitzplätze verfügt, wird es zahlreiche warme Gerichte zum Mitnehmen geben: "Außerdem wird es Angebote für die Theresianum-Schüler geben: gesunde Snacks und Smoothies zum Mitnehmen."

Ausgewählte Weine aus dem Burgung, aus Deutschland und Österreich sowie die eigene Hausbrandt-Kaffee-Mischung runden das Konzept ab.

Info: Marco Simonis, Taubstummengasse 13, 1040 Wien, ab Mitte März Softopening, ab 19. April offiziell geöffnet